Montag, 23. Oktober 2017

Schürzen aus Herrenhemden.....

...gibt es auch heuer wieder am Weihnachtsmarkt. Ich finde die Idee, aus alten Hemden Schürzen zu nähen noch immer sehr originell.
Die beiden, die ich hier zeige, habe ich vom Rücken der Herrenhemden her zugeschnitten, da bei diesen Hemden die Krägen kaputt waren. Somit bildet die Rückenpasse beider Hemden die Vorderpasse der Schürzen. Die Knopfleisten wurden weggeschnitten und beide Vorderteile der Hemden sind nun die Seitenteile der Schürzen, an denen die Bindebänder angenäht sind. 
Ich konnte es mir nicht verkneifen, von dem Hugo Boss Hemd das Label abzutrennen und auf die Brusttasche zu nähen, die zuvor aus dem oberen Vorderteil geschnitten und am "Rücken" wieder aufgesetzt wurde. 
Die Schürze am ersten Bild unten habe ich auch etwas verlängert. Da mussten die Ärmel her halten, aus denen ich je einen Streifen geschnitten habe. Diese beiden Streifen habe ich dann an den unteren Rand der Schürze angenäht. Der gebogene Randabschluß des Hemdes musste dafür begradigt werden. Von diesem Hemd ist praktisch außer dem kaputten Kragen, den Manschetten und der Knopfleiste nichts übrig geblieben!



Die zweite Schürze am oberen Foto war lange genug, so dass ich aus einem Ärmel eine etwas größere Tasche nähen konnte. Der ehemalige Rückensattel ist recht originell gestaltet und hat eine kleine Schlinge zum Aufhängen.

Kommentare:

  1. Liebe Erika,
    die Hemden haben ein wunderschönes neues Leben eingehaucht bekommen! Das mit dem Label, das hätte ich auch gemacht ;O)
    Hab einen wunderschönen und herbstbunten Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Wow, Designer Schürzen :-)
    Super schön
    Lieben Gruß Birgit

    AntwortenLöschen