Samstag, 3. Juni 2017

Amelie hat uns verlassen

Das ist für uns heuer ein trauriges Pfingstfest. Unsere liebe kleine Amelie hat uns vergangene Nacht ganz plötzlich nach einem heftigen epileptischen Anfall für immer verlassen. Sie wurde 16 Jahre alt und hat uns eigentlich in all der Zeit, die sie in unserer Familie war, nur Freude gebracht. Wir werden sie sehr vermissen und sind sehr traurig. Sie fehlt überall.
Sie wurde als winziger Welpe auf einer befahrenen Straße in Athen gefunden und kam über einige Ecken als Zweithund in unsere Familie, wo sie sich problemlos eingefügt hat. Mit ihrer viel älteren Freundin Nicky verstand sie sich prächtig. Diese wurde mit ihren 10 Jahren durch die kleine Maus noch einmal jung und spielte wie ein Welpe mit ihr. Nickys Tod vor 9 Jahren hat Amelie sehr zugesetzt, sie hat wochenlang im Garten auf sie gewartet. Wir wollten ihr wieder einen zweiten Hund zur Seite geben, aber das wollte sie nicht, aber sie hatte viele Freunde auf der Hundewiese, die sie sicher vergangene Nacht wieder getroffen hat, denn auch sie sind schon alle verstorben.
Machs gut meine Kleine!


Kommentare:

  1. Guten Morgen Erika,
    oh das tut mir soooo leid.
    Liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika,
    auch ich fühle mit euch. Amelie hat ein langes Hunde leben gehabt und bei euch ein gutes Zuhause. Das ist so viel mehr als viele anderen Hunde haben. Trotzdem ist es immer schwer ein geliebtes Tier gehen zu lassen.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Erika,
    tut leid.....
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Erika, Du hast all mein Mitgefühl. Mit der Zeit erst wird es trösten können, daß Eure Amelie ein langes und glückliches Hundeleben bei Euch hatte.

    Liebe Grüße vom Elchtier Iris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Erika!

    Seit ich deinen Blog lese, "kenne" ich Amelie und weiß, wie sehr Ihr einander zugetan gewesen seid. Es tut mir leid, daß sie nun nicht mehr bei Euch sein wird.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Erika,
    Ich habe es heute erst gelesen, es tut mir sehr leid, ich weiß aus Erfahrung wie schmerzlich man sie vermisst.
    Alles Liebe
    Hanna

    AntwortenLöschen
  7. Oh mann...
    So etwas ist immer schwer :-(
    Ich kann euch gut verstehen...
    Susanne

    AntwortenLöschen