Freitag, 3. Februar 2017

Börse

Immer wieder sieht man im Internet diese wunderschön genähten Börsen mit allen möglichen Fächern und Reißverschlüssen. So etwas wollte ich auch einmal machen.
Gestern ergab sich dazu die Gelegenheit in meiner kleinen PW-Gruppe. Es gab einen recht einfach aussehenden Schnitt aus einem Buch mit Taschen.
Ganz so einfach ist es nicht gewesen, zumindest für mich, denn das Einnähen der einzelnen Fächer stellt sich dann doch recht "tricky" dar. Der Nahttrenner kam mehrfach zum Einsatz.
Die erste Börse wurde daher etwas ungenau, daher habe ich gleich im Anschluss eine zweite genäht. Die sieht schon etwas besser aus.
Ich denke, da werden noch einige folgen, denn die eignen sich auch gut als Geschenke.


Die grüne Börse ist etwas kleiner, da ich sie ohne Nahtzugabe zugeschnitten habe. Ich finde, sie ist so auch groß genug. 

Kommentare:

  1. Hallo Erika, ja solche Börsen stehen bei mir auch auf der To-Do Liste, Deine gefallen mir sehr gut, mal sehen vielleicht hast Du mich ja jetzt inspiriert.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. An so was hab ich mich noch nicht ran getraut. Ich finde, da muss man wirklich nähen können. Die Börsen sind sehr gut gelungen.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Börsen. Ich bin ja am letzten Wochenende auch fast an einem kleinen Geldbeutel fast verzweifelt und der hatte nur ein Fach. Deine sehen viel aufwendiger aus.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen