Donnerstag, 29. September 2016

Topfhandschuhe, einmal witzig!

Da ich am Weihnachtsmarkt immer wieder nach Topfhandschuhen gefragt werde, habe ich einmal das Internet ein wenig bemüht und einige witzige Stücke gefunden.
Sie haben auf der Rückseite alle einen Eingriff.

Und weil der hübsche grüne Stoff noch am Tisch lag, habe ich noch ein kleines Wärmekissen für Babybäuchleins gefüllt mit Dinkelspelz gemacht.


Donnerstag, 22. September 2016

Taschentuch-Täschchen

Und weiter geht es mit der Weihnachtsnäherei!
Nach einer sehr guten Anleitung sind diese Taschentuch-Täschchen genäht. Die sind ein richtiger Renner am Markt und es bleiben nie welche übrig. Sie sind auch sehr schnell gemacht. Wenn man in Serie zuschneidet, sind sie ganz flott genäht.

Donnerstag, 15. September 2016

Alle Jahre wieder....

........gibt es am Weihnachtsmarkt die beliebten kleinen Stiefelchen, in die man einen Geldschein oder kleine Geschenke stecken kann.
Jedes Jahr kommt die Frage:"Was soll ich denn da hinein geben?" und jedes Mal antworte ich:"Ein Brillantring würde sich gut darin machen!"

Dienstag, 13. September 2016

Kissen und Sets in schwarz/weiß

In einem Restepaket fand ich eine Menge schwarz/weißer Quadrate vor. Da ich schon lange einmal etwas in dieser "Farbstellung" nähen wollte, wurden ein Kissen und zwei Sets daraus.



Donnerstag, 8. September 2016

Noch eine weihnachtliche Mitteldecke

Ich habe wieder einmal meine Weihnachtsstoff-Restebox hervor geholt, weil ich Lust auf Crazy-Patchwork hatte.
Aus 9 Blöcken habe ich diese 50x50 cm große Mitteldecke zusammen gesetzt. Sie wirkt sehr festlich-fröhlich.


Sonntag, 4. September 2016

Weihnachtliche Mitteldecke

Die Schneidemethode des "Disappearing Nine Patch with a Twist" vom vorvorigen Post wollte ich auch an Weihnachtsstoffen ausprobieren. Hier gibt es wieder eine andere Anordnung. Die Decke ist ca. 50x50 cm groß. Nur die hellen Stoffe sind outline gequiltet.

Donnerstag, 1. September 2016

Einladung zum 50. Geburtstag

Sicher schon vor einem halben Jahr wurden wir nach Bayern zu einer Cousine meines Mannes zur Feier ihres 50. Geburtstages eingeladen. Jetzt war es endlich soweit. Wir lieferten Amelie bei Tochter und Schwiegersohn ab, das wäre ihr zu beschwerlich geworden und fuhren nach Mallersdorf.
Den Anreisetag verbrachten wir sehr nett mit einigen mir bisher unbekannten Verwandten, aber es ergaben sich wirklich nette Gespräche. Das eigentliche Geburtstagsfest war dann am Sonntag, wo fast 50 Besucher erschienen. Die Familienverhältnisse sind mir noch immer nicht ganz klar - die gemeinsamen Urgroßeltern hatten 16 Kinder - da kann man sich vorstellen, dass 3 Generationen später unglaublich viele Nachfahren auftauchen. Wir hatten sehr nette Gespräche und ich konnte meine Unwissenheit bezüglich der Familienverhältnisse meines Mannes etwas ablegen.
Nach dem Essen gab es eine Führung durch das dort ansässige Nonnenkloster, die sehr interessant war. Wir fanden in der Pfarrkirche auch noch den Namen der Urgroßeltern in einer Kirchenbank.





Unser Geschenk war natürlich eine Patchworkdecke, da ich weiß, dass die Cousine meine Sachen sehr schätzt. Ich habe das "Granny-Squares" Top hier quilten lassen. Die Decke ist gut angekommen und ich habe beschlossen, so eine auch für mich zu nähen. Sie gefällt mir durch ihre bunten Farben auf weiß besonders gut.