Sonntag, 6. November 2016

Kleine Weihnachtskränzchen

In einem uralten PW-Heft habe ich sie entdeckt und wollte sie schon lange nähen. Jetzt habe ich mich endlich dazu aufgerafft.
Ist ja ganz einfach, ein paar Streifen aneinander nähen, wieder in Streifen schneiden, einen Schlauch nähen und Vliesreste hinein ziehen (das funktioniert nicht so einfach habe ich festgestellt). Dann wird bei jedem Stoffwechsel abgebunden, so entstehen die kleinen Kügelchen. Oben werden die beiden Schlauchenden zusammen genäht und ein Bändchen drumherum gebunden.
Da ich so viel anderes zu tun hatte, sind es bisher nur zwei Kränzchen geworden, aber ich stelle mir ein kleines Weihnachtsbäumchen mit diesen Kränzchen sehr nett vor.


Kommentare:

  1. Sind die niedlich, mag ich sehr.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderschöne Idee! Das werde ich zu Weihnachten jetzt sicherlich auch mal ausprobieren.
    Irgendwie bin ich für Weihnachtliches noch gar nicht in Stimmung!
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine niedliche Idee, liebe Erika!
    Ob ich die dieses Jahr noch schaffe?
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Erika, nachdem du im PQF schon immer so viel von deinen Märkten geschrieben hast, habe ich mich heute mal durch alle Weihnachtsposts deines Blogs gelesen.
    Alle Achtung, was du da schon alles gezaubert hast. Beeindruckend.
    Besonders genial fand ich deine Füllideen für die kleinen Nikolausstiefelchen - die schon umgefüllt ein echter Hingucker sind. Aber mit nem kleinen Brilli werden sie natürlich nochmals aufgewertet.
    Danke dass du uns das alles zeigst.
    Für den anstehenden Start in die Weihnachtsmarktsaison wünsche ich dir ganz viel Erfolg, gute Umsätze und tolle Gespräche mit netten KundInnen.
    Liebe Grüße von Britt

    AntwortenLöschen