Donnerstag, 16. Juni 2016

Nackenknochen - mal gedreht.

Von einer lieben PW Freundin bekam ich einen Link zu dieser Seite. Ich hatte ja schon mehrere Nackenknochen genäht, aber dieser ist doch etwas anders, da er vier Teile hat und dadurch, dass die Teile asymmetrisch sind, eine Drehung der Stoffe aufweist. Das gefällt mir sehr gut.
Sofort habe ich den Schnitt ausgedruckt - die Anleitung natürlich nur überflogen - und die Teile ausgeschnitten. Man muss ein bisschen kleben, dann konnte ich schon ans Zuschneiden gehen. Es sind drei Schnittteile (statt vier, wie ich glaubte auf den Fotos zu erkennen) und jeder dieser Teile soll 4mal zugeschnitten werden. Jetzt sollte der Knochen plötzlich 12 Teile haben? Das kam mir etwas "spanisch" vor. Da auf dem Schnitt vermerkt ist, dass man jedes Teil einzeln zuschneiden soll, weil es sonst nicht passt, habe ich mich sehr darauf konzentriert. Als ich 12 Teile aus Stoff, noch dazu in so komischen Größen vor mir liegen hatte, kam mir das schon sehr eigenartig vor und ich befragte oben erwähnte Freundin, was da los sein könnte. In dem Moment, als ich die Frage abgeschickt hatte, fiel mein Blick nach rechts und ich sah, dass auf den Schnitten "mini, midi und maxi" vermerkt war. Vor lauter Konzentration wegen der Asymmetrie und meinem eingeschränkten Gesichtsfeld war mir dieser Aufdruck entgangen.
Da ich nun drei verschieden große Nackenknochen zugeschnitten hatte, habe ich auch drei Stück genäht. Und wieder einmal zeigten sie sich als "Vliesfresser". Ich musste doch tatsächlich zu K*KA gehen, um neues Füllmaterial zu besorgen. Aber nun sind sie fertig und da einer bei mir bleibt, habe ich jetzt zwei nette Geschenke so ganz nebenbei genäht.
Wenn man die Zeichen vom Schnitt beim Zusammennähen der Teile genau einhält, ist der Knochen in kürzester Zeit genäht.


Liebe Grüße Erika.



Kommentare:

  1. Liebe Erika,
    mit den gedrehten Stoffen sieht das aber auch toll aus!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag und einen guten Start in ein schönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. wenn ich böse wäre, könnte ich jetzt sagen: wer lesen kann, ist klar im Vorteil ... ;-)))
    aber das bin ich ja nicht *räusper* und deshalb musste es wohl so sein, dass du das überlesen hast und jetzt ein ganzes Set hast, mit dem du die geeignetste Größe austesten kannst ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Die Nackenrollen haben eine interessante Wirkung.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  4. Na das ist doch mal was anderes. Die Nackenrolle hat da einen verspielteren Touch. Gefällt mir gut. Durch deine "Betriebsblindheit" hast du den Vorteil gleich drei zu haben. Hättest du doch sonst nie so viele genäht, oder?
    LG este

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Erika, die Nackenrollen sehen spannend aus, gefallen mir sehr.Vielen Dank für Deinen netten Kommentar in meinem Blog und noch einen schönen Sonntag.

    Liebe Grüße
    Gesche

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Erika, ich hab den Schnitt auch schon ausgedruckt, aber noch nicht genäht. Wenn ich deine jetzt so anschaue, werde ich die wohl mal dazwischen schieben - die gefallen mit echt gut.
    LG Karin

    AntwortenLöschen