Samstag, 2. Januar 2016

Nähen in den Silvester

Da wir uns nur langsam von der Grippe erholen, haben wir am Silvester auch keinerlei Feiern vorgehabt. Da hat es sich angeboten, dass ich einmal in den Silvester sozusagen "hinein nähe".
Im Internet hat man ja so einige Dinge diesbezüglich gesehen. Ein ganzes Quilttop zu nähen war mir etwas zu viel Herausforderung, daher habe ich ein Täschchen gemacht, so etwas kann man immer brauchen.
In einem neuen Heft, das ich letzte Woche gekauft habe, war ein nettes Täschchen für Nähzubehör, das teilweise aus Webkanten gemacht war. 
Wer mich kennt, weiß, dass ich keine Anleitungen lesen kann. Ich habe mich auch hier an den Bildern orientiert und heraus gekommen ist diese recht praktische Tasche, in der man alles mitnehmen kann, was man für einen Nähnachmittag mit Freundinnen oder auch auf einer Reise braucht:



Die Tasche sieht ein wenig anders aus, als die auf den Fotos. Ich habe die seitliche Klappe, die kleine Fächer für alles Mögliche hat, etwas tiefer angesetzt, weil ich sie mit Kam Snaps verschließe. Innen habe ich ein paar Seitenfächer gemacht. Das kleine Nadelkissen habe ich nicht gemacht, ich werde in die Klappe ein Stück Fleece (Thermolam eignet sich hier sehr gut) für die Nadeln einnähen
So sind die Webkanten, die ich zu Weihnachten von meiner Tochter bekommen habe, gleich verarbeitet worden.

Kommentare:

  1. Toll zu nähen bis fast zur letzten Minute des alten Jahres! Die Tasche ist dir sehr gut gelungen. Bin schon neugierig welches dein erstes Projekt in 2016 sein wird.
    LG este

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika,
    das Täschchen gefällt mir sehr, sehr gut. Ich werde auch gleich Webkanten verarbeiten gehen, du hast mich motiviert....
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  3. Hey Erika, ein gesundes und fröhliches Jahr 2016 wünsche ich dir. Deine Tasche ist ne Wucht. Echt toll.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen