Samstag, 3. Oktober 2015

Handgelenkstresor

Wieder einmal habe ich etwas Originelles gefunden und dann wieder darauf vergessen. Beim Schmökern in älteren Zeitschriften habe ich die Anleitung wieder entdeckt.
Es handelt sich um eine Manschette fürs Handgelenk, in der man (z.B. beim Joggen) etwas Geld und eventuell noch einen Schlüssel verstauen kann.
Natürlich habe ich die Anleitung wieder einmal nicht ganz verstanden und die Manschette schließlich auf meine eigene Art genäht. Und siehe da, sie ist nicht schlecht geworden. 
Ich brauche ja so etwas nicht, aber meine Tochter war heute ganz begeistert, als ich sie ihr zeigte. Der kleine Tresor ist dann auch gleich bei ihr geblieben. Sie meinte, über so etwas würden sich sicher manche (sportlichen) Damen freuen.
Na gut, dann mache ich noch ein paar als Geschenke, denn sie sind wirklich nett zu nähen. Ein paar Fehler muss ich noch ausmerzen. Im Original ist die Manschette mit Kam-Snaps zu schließen, aber ich habe hier doch Klettband genommen, denn ich glaube, das kann man mit einer Hand leichter schließen.


Kommentare:

  1. eine tolle Idee. Und sieht auch super sportlch aus.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Klettbandverschluss hast du gut eingeschätzt. Zusätzlich ist das kleine Ding noch ein Handgelenkwärmer im Winter, könnte man auf einer Seite mit Plüsch o. ä. nähen.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen