Freitag, 30. Oktober 2015

Eine Hülle für den Laptop

Gestern fand nach sehr langer Zeit wieder einmal ein Nähnachmittag mit Schülerin Nr. 2, meiner Tante, statt. Na ja, bei 10 Enkelkindern ist die Zeit begrenzt, das verstehe ich.
Schon beim letzten Mal hatte sie eine Tasche für ihren Laptop begonnen. Sie nähte den Mittelteil der Tasche aus Streifen zusammen. Der Rest wurde aus einem ganz weichen Leder gemacht. Da hat die Schülerinnen-Nähmaschine etwas gezickt, das wollte sie nicht nähen. Da ich keinen Teflonfuß habe, habe ich das Butterbrotpapier aus der Küche geholt und siehe da, nun zickte sie nicht mehr, sondern nähte ganz brav. Die Verschlußklappe habe ich aus meinen Lederbeständen beigesteuert, denn wir hatten das gesamte Leder für die Tasche aufgebraucht.

Sieht doch recht edel aus, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen