Freitag, 2. Oktober 2015

Ein Satz mit X..

Das war wohl nix...., das könnte ich in letzter Zeit über verschiedene Dinge sagen, aber bleiben wir beim Nähen.
In einer Quiltzeitschrift hatte ich vor langer Zeit ein sehr originelles Taschentuch-Täschchen gesehen, das die Form eines zusammengelegten Hemdes hat. Ich fand es witzig und wollte es unbedingt machen. Dann habe ich es wieder vergessen. Vor ein paar Tagen postete jemand in einem Blog dieses Täschchen. Da fiel es mir wieder ein.
Da ich ja beim Lesen von Anleitungen Schwierigkeiten habe, war ich froh, hier eine bebilderte Anleitung zu finden. Es war auch gar nicht schwer, es zu falten und zu nähen, nachdem ich den richtigen "Dreh" beim Falten heraus hatte.
Leider gefiel es mir gar nicht mehr, als es fertig war. Auch das zweite Täschchen, das ich machte, wahr nicht das Wahre. Ich habe das Gefühl, dass diese kleinen Ausstülpungen in den Tiefen einer Tasche ständig im Weg sind und umgebogen werden, sodass der Witz dieses Täschchens verloren geht.
Wird unter der Rubrik Versuche abgelegt und vergessen!

Kommentare:

  1. Och, schade eigentlich Erika, die Idee ist doch witzig zum verschenken allemal, aber kannst Du die Ecken nicht einfach richtig stark stärken und dann mit ein paar Stichen oder kleinen richtigen Hemdknöpfen festnähen?
    Hast Du das ebook noch? Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. Schade Erika,
    das kannst du dann wohl nur unter "Erfahrungswerte" verbuchen...
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  3. Aussehen tut es jedenfalls gut und witzig. Kann man die "Knopfleiste" nicht etwa 1/2 cm offen lassen und evtl. daneben Knöpfe andeuten? Ja, ich weiß könnte ich ja auch probieren. Die Idee ist jedenfalls prima.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen