Sonntag, 30. August 2015

Berichtigung der Angaben.....

......diesen Post betreffend.
Eine liebe Mitbloggerin hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass hier etwas nicht stimmen kann und sie hat vollkommen recht.
Bei den Deckchen, die ich da gemacht habe, habe ich, wie das so meine Art ist, einfach angenommen, dass sie von einer J. Roll stammen und nicht nachgemessen.
Bei einer Kontrolle, bzw. der Herstellung eines weiteren Deckchens habe ich festgestellt, dass man aus den 3 J. Roll Streifen leider nur weniger als 12 Dreiecke schneiden kann. Die Bloggerfreundin kam auf 11 Stück, ich sogar nur auf 10.
Also kann man daher nur ein Deckchen machen und es bleiben einem 4/5 Dreiecke über. Sicher findet sich ein Stoff, aus dem man die fehlenden Dreiecke schneiden kann und so ergibt sich dann doch noch ein zweites Hexagon.
Hier der Beweis:

Fazit: IMMER nachmessen (leider vergesse ich es meist!)

1 Kommentar:

  1. Was sagte mein Vater in so einem Fall: dreimal abgeschnitten und noch zu kurz! Zweimal messen, einmal schneiden und selbst dann kann man nicht sicher sein....
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen