Donnerstag, 2. Juli 2015

Resteverarbeitung

Beim Um- und Einräumen meines neuen Stofflagers ist mir eine große Box mit kleinen und kleinsten Resten unter gekommen. Was lag da näher, als gleich ein wenig mit der Verarbeitung zu beginnen mit 10 cm PP Blöcken nach einem Muster von B. Hunter - "Wild and Goosy" - das ich in einer Zeitschrift gefunden habe. Der Inhalt der Box ist aber noch kaum weniger geworden.
Interessant, wie manche Stoffe verarbeitet plötzlich ganz anders aussehen.
Mal sehen, wie weit ich komme und ob mich die Lust an dieser Fitzelarbeit verlässt.

Wie in meinem Header zu sehen ist, habe ich mit diesem Blockmuster schon Kissen genäht,  dort waren die Blöcke aber etwas vergrößert.

Kommentare:

  1. Du bist sehr einfallsreich und fleißig - aus kleinen Resten so ein toller Block. Und das alles einfach so durchs Umräumen veranlasst. Toll.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika,
    Die blöckchen sehen toll aus, das muss ich auch probieren.das Räumen hat auch so seine Vorteile, vergessene Stücke finden sich. Ist es nicht so, als ob man auf einem privaten Flohmarkt ist?
    Lg mona

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Erika,deine Resteverwertung sieht super aus.
    Ich habe auch schon dein Blatt Mug rug genäht und verschenkt, kam gut an,danke noch mal für die Anleitung.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  4. eine tolle Idee. Schaut total klasse aus.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Erika,
    viel Spaß bei der Verarbeitung deiner Reste. Die Quilts von Bonnie sind immer eine tolle Idee für Scrapquilts.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen