Sonntag, 26. April 2015

Meine neue Freundin Winnie

Schon längere Zeit bin ich auf der Suche nach einer Schneiderpuppe. Die Flohmarktbesuche haben außer wirklich unansehnlichen alten/antiken Puppen, die auch sehr teuer waren, nichts ergeben.
Gestern kam ich nun an einem Geschäft vorbei, das alles mögliche verkauft und sah Kleiderpuppen in der shabby-chicen Auslage. Eigentlich dachte ich, dass sie dem Geschäft gehören, aber fragte doch nach. Und siehe da, sie sind zu verkaufen. Zwei davon waren wegen eines kleinen "Schönheitsfehlers" an der Befestigung des Ständers extrem im Preis herabgesetzt. Nach Rücksprache mit dem Familienvorstand wegen des spontanen Einzugs eines weiteren Hausbewohners haben wir sie geholt. Der Schaden wurde auch umgehend vom Bastelwastel behoben.
Natürlich kann man keinen Vergleich mit einer echten alten Schneiderpuppe anstellen, dafür ist sie zu billig gemacht, aber sie wird ihren Zweck bei mir erfüllen.
Ich wollte sie weniger zur Deko, sondern mehr zum Fotografieren meiner Sachen haben. Aber wenn ich sie mir so ansehe, gefällt sie mir als Deko-Objekt auch ganz gut. Besonders den Stoff, mit dem sie bezogen ist, finde ich toll.
Da bei mir alles mögliche einen Namen bekommt, wird sie Winnie heißen, denn gestern hatte Erwin Namenstag (Erwine gefiel mir nicht so gut!).


Kommentare:

  1. Hübsch :) Ich such auch schon länger eine, aber die müsste meine Maße haben bzw. verstellbar sein und ja, die sind dann irgendwie teuer. :D

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt Deine Winnie einfach gut auch der Bezugsstoff sieht doch klasse aus
    liebe Grüsse Antje

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt Deine Winnie einfach gut auch der Bezugsstoff sieht doch klasse aus
    liebe Grüsse Antje

    AntwortenLöschen