Freitag, 20. März 2015

Eine neue Täschchen-Art? Mit Tutorial

Eine Kollegin aus meiner PW-Gruppe überraschte mich beim letzten Treffen mit einem Täschchen, das sie mir schenkte. So eines hatte ich noch nie gesehen.
Das musste ich natürlich sofort nachmachen. Es ist aus einem Quadrat genäht und nachdem man den Zipp eingenäht hat, einfach gefaltet und zusammen genäht.
Die Täschchen sehen aus wie Schlampermäppchen. Das mit dem orangenen Zipp ist das Geschenk.

Wenn es jemanden interessiert, ich habe hier ein kleines Tutorial gemacht
Quadrat 20x20 cm, Streifen auf Trägerstoff genäht, mit
Innenfutter versehen (kann gleich ein wenig gequiltet werden)
Es kann natürlich auch nur ein Stück Stoff verwendet werden.

Einen Zipp einnähen und mittig platzieren, bügeln.

Zwei kleine Schlaufen nähen und an den Zippenden annähen
Das Quadrat mit dem Zipp rechts auf rechts drehen
und den Zipp genau auf die gegenüberliegende Mitte
stecken. Jetzt beide Seiten zu einer tieferen Falte
einschlagen und feststecken.
Den Zipp ein Stück offen lassen!

Über das alles langsam nähen, Achtung ist recht dick!
Die Naht mit Zick-Zack-Stich versäubern


Das Täschchen umdrehen und die Ecken herausdrücken.


Das einzige, was mich daran stört, sind die offenen Nähte im Inneren. Das gefällt mir nicht so gut.

Kommentare:

  1. Oh ja! Und wie mich das interessiert!
    Total feine Idee!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab die Art Täschchen auch schon ein paar Mal genäht, allerdings verstürzt ohne offenen Nähte drinnen - dann dauerts allerdings ein bisschen länger: http://rundundeckig.blogspot.co.at/2012/10/strickzeugtasche-die-schnelle-version.html
    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Erika,
    die Nähte versäubere ich immer mit einem Stoffstreifen wie bei meinen Schnullertäschchen
    http://zwergwerk.blogspot.de/2013/04/anleitung-schnullertaschchen.html
    ganz unten beschrieben. Vielleicht sagt Dir diese Methode auch zu?

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Ganz niedliche Täschchen hast Du wieder gezaubert, liebe Erika.
    Ich würde die offenen Naht auch mit einem Stoffstreifen verpacken.
    Liebe Grüße von Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Super , sehen Deine Täschchen aus. Danke fürs zeigen.
    Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  6. Hallo, ich habe nach diesem muster auch schon einig Täschchen genäht: entweder versäubere ich die Innennähte mit einem breiten und sehr engem Zick-ZackStich oder ich fasse sie mit einem Stückchen Schrägband ein!
    Deine bunten Täschchen gefallen mir ausnehmend gut, und auch das Kissen oben! Angefangen habe ich die kleinen Blöcke auch schon, aber dann kam Krankheit dazwischen...
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  7. Das schaut super aus, muss ich unbedingt ausprobieren, vielen Dank für's Teilen!!! Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  8. schöne Täschchen und klingt wirklich nicht allzu komplieziert.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  9. Ja diese Täschchen sind sehr schön und gut zu arbeiten, ich versäubere diese "offene " Naht mit der Overlook oder nähe ein Stückchen Schrägband drüber.

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für deine Anregung. Ich habe da gleich mal meine letzten Reste verarbeitet.
    http://bastelfrida.blogspot.de/2015/11/neue-taschchen.html
    http://bastelfrida.blogspot.de/2015/11/drei-taschchen-aus-resten.html

    LG Kirsten

    AntwortenLöschen