Samstag, 21. Februar 2015

Kleines Reisenähzeug

Bei Müller in Kr. gibt es kleine Reisenähzeuge um kleines Geld zu kaufen, die für dringend notwendige Ausbesserungsarbeiten im Urlaub durchaus reichen. Man weiß ja, meist aus eigener Erfahrung, dass gerade dann oft ein Knopf abreißt oder sonst ein kleines textiles Malheur passiert.
Hier und hier habe ich sie schon gezeigt und bei den letzten Weihnachtsmärkten sind sie weggegangen wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Bis auf mein eigenes waren alle weg.
Da ich noch einige dieser Notfall-Nähzeuge hatte, habe ich wieder ein paar Täschchen dafür genäht.
Innen gibt es wieder ein Stückchen Filz für die Nadeln. Am besten finde ich ja immer den Zopfgummi als Verschluß. Früher habe ich für solche Täschchen eine Schlinge genäht, das hat immer recht lange gedauert. Wieder Zeit gespart!




Kommentare:

  1. Liebe Erika,
    so ein Reise-Dings ist wirklich praktisch... Obwohl ich ja selbst an der Nadel hänge, habe ich meinen Liebsten immer belächelt, wenn er sein Nähzoigl mitgenommen hat ;) Und dabei haben wir es so oft schon gebraucht... Ich sollte mir mal ein eigenes nähen...
    Danke für die Inspiration und alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika, die Reise-Nähmäppchen sind toll!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Auf jeden Fall sehen deine Nähmäppchen stilvoller als das bloße Reisenähzeug aus. Tolle Farben hast du gewählt.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  4. Eine super Idee, diese kleinen Nähetuis. Und der Verschluss mit den Haargummis finde ich auch eine gute Idee, die ich übernehmen werde. Danke dafür! Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen