Mittwoch, 28. Januar 2015

Kissen in bunt

Diesen Block habe ich noch drei Mal genäht und daraus ein Kissen gemacht.
Zuerst wollte ich kein Sashing dazwischen machen, aber das war sogar mit zu bunt, daher die orangefarbenen Streifen.
Als Blende und Rückseite habe ich einen Stoff aus Mutters Nachlass genommen, den ich sehr mag.
Paper Piecing liebe ich ja wirklich sehr und nähe es auch außerordentlich gerne. Allerdings das Herauskletzeln des Papiers nervt schon ein wenig. Ich mag gar nicht daran denken, welche Mengen da bei einer großen Decke anfallen.



Kommentare:

  1. Hihi, das schaffst du schon mit dem Papier.... Dein Kissen ist auf alle Fälle toll geworden.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  2. Das ist richtig farbenfroh, liebe Erika
    Ich finde das schön. Ja, das liebe rauspiddeln des Papiers, davor graut mir jetzt schon. Ich habe ja auch grad ein Papierprojekt.

    Ich wünsche dir eine gute Zeit.
    lg
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Sieht das schön aus, liebe Erika. Und ein Stück Stoff von Deiner Mutter ist auch dabei, ein Erinnerungsstück! Schönen Gruß von Cosmee

    AntwortenLöschen
  4. Versuche mich auch gerade an den kleinen Blöcken, bin kein so großer Freund vom Papiernähen, aber ich wollte es doch mal ausprobieren! Aber mehr als ein Kissen wird es wohl nicht... Deins gefällt mir richtig gut!
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Erika,
    dein Kissen ist zauberschön geworden und es strahlt so eine Fröhlichkeit aus...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Erika,
    als Kissen wirkt das Muster auch gut! Was das Herausfitzeln des Papiers angeht, ich merke schon. Da bin ich wohl eine Ausnahme. Mir hat es viel Spaß gemacht. Bei meinem Häuserquilt und meinem Pineapple hatte ich reichlich Gelegenheit, das zu genießen. ;-))
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen