Mittwoch, 31. Dezember 2014

Silvester

Allen meine Blog-LeserInnen wünsche ich einen frohen Jahreswechsel und ein gutes und gesundes Jahr 2014 mit vielen kreativen Ideen und Zeit zum Nähen und Basteln.
Rutscht gut rüber!
Bedanken möchte ich mich bei allen meinen BlogleserInnen, von denen in diesem abgelaufenen Jahr wieder einige dazu gekommen sind und für die lieben Kommentare und Tipps, über die ich mich ausnahmslos sehr freue. 

Foto: Die Presse

Für uns war das vergangene Jahr mit mehreren Todesfällen im engsten Familienkreis ein sehr trauriges. Es hat einige Veränderungen gegeben, aber wir sehen dem kommenden Jahr nun positiv entgegen.
Ich habe wohl PW mäßig sehr viel gemacht, aber größere Sachen sind auf der Strecke geblieben. Ich konnte lediglich einen großen Quilt fertig stellen. Andererseits haben sich kaum weitere UFOs angesammelt, ich bin also mit meinen "Unvollendeten" am selben Stand wie vor genau einem Jahr.
Ich hoffe, dass mir das nächste Jahr weiterhin Kreativität beschert und ich auch in der Lage bin, dieses schöne Hobby mit der mir eigenen Begeisterung zu betreiben.
Vorsätze für das kommende Jahr habe ich nicht, ich schaue, was auf mich zukommt.
Also dann tschüs bis zum nächsten Jahr! Ist ja nicht mehr so lange hin.

Dienstag, 30. Dezember 2014

Kleine Mütze als Anhänger

Hier habe ich die Anleitung gefunden. Erst dachte ich, die kleinen Mützchen sind gestrickt, aber weit gefehlt, die sind ganz einfach um ein Stück einer Klopapierrolle geknüpft. Das geht kinderleicht und schnell. Wäre eine hübsche Beschäftigung für kleine Kinder.
Und hier mein Mützchen in orange, weil ich so schnell keine andere Wolle zur Hand hatte.
Morgen reiche ich ein "Tagesfoto" nach.

Hier noch das versprochene Foto am Tag aufgenommen. Wieder einmal dreht mir Blogger das Foto um,aber man kann es erkennen.

Montag, 29. Dezember 2014

Winter!!

Nun ist auch in Wien ein wenig der Winter eingezogen. Es hat gestern vom Morgen an geschneit und wir haben die Gelegenheit für einen Hundespaziergang im Schnee genutzt. Amelie hat sich sehr gefreut und wir haben es auch genossen.
Es ist mit -6°C ziemlich kalt und sieht schon wieder nach Schnee aus.



Da wir heute Mittagsbesuch bekommen, bleiben wir schön zu Hause und genießen den weißen Anblick vom warmen Zimmer aus.

P.S.: Geht es nur mir so, oder anderen auch? Blogger nimmt meine hochkant aufgenommenen Fotos nur, wenn ich sie nach links drehe.

Sonntag, 28. Dezember 2014

Streifenwoche 51/2014

Laut Kalender war vergangene Woche die 52. Kalenderwoche. Ich muss mich irgendwo verzählt haben, daher ist es für mich die 51. Streifenwoche.
Weihnachtsmann auf "griechisch"
Die schmecken paradiesisch direkt vom Baum
"Regensburger Hof", Lugeck
Nächtliche Schlafgäste


Forsythien in Nachbars Garten letzte Woche
Ohne Worte
Steffl

Samstag, 27. Dezember 2014

Quilt in rot/weiß für meine Freundin zum 60. Geburtstag

Nun kann ich ihn endlich zeigen den Quilt in rot/weiß, den ich meiner Freundin zum 60. Geburtstag versprochen hatte. Sie ist zwar mittlerweile schon 61 Jahre alt, aber ich wurde leider nicht früher fertig, denn ich hatte ein kleines Missgeschick, da das Top zu kurz war. Da ich die Decke aber in der "Quilt as you go" Methode gemacht habe, war das Anstückeln kein Problem.
Ich habe meine sämtlichen roten Stoffe geplündert und so ist eine sehr abwechslungsreiche Decke entstanden, auf der es auch einiges zu sehen gibt. Hintergrundstoff ist wieder der bewährte B*mull vom Schweden.
Meiner Freundin hat sie gefallen und mir gefällt sie auch sehr gut.
Dies war übrigens die einzige große Decke, die ich dieses Jahr genäht habe.
Gräße 140x200 cm








Freitag, 26. Dezember 2014

Socken und Kugel nach Arne und Carlos

Das zweite Paar Socken ist nun auch fertig und weil ich mangels passender Wolle kein weiteres Paar anfangen konnte, habe ich noch eine Kugel aus dem Buch von Arne und Carlos gestrickt. Da habe ich ja jetzt ein wenig Routine bekommen.
Weil Weihnachten vorbei ist, habe ich die Kugel mit dem Schweinchen gemacht. Die war für mich etwas schwieriger zu stricken, weil das Muster über zwei Nadeln ging. Ich bin im Norweger-Muster stricken nicht so gut, aber die Kugeln zu stricken macht wirklich Spaß.


Donnerstag, 25. Dezember 2014

Post aus Hamburg

Während meiner Abwesenheit kam ein besonders liebes Päckchen von Jana aus Hamburg an. Es enthielt eine wunderschön genähte weihnachtliche AMC und ein kleines Glöckchen, das mittlerweile auf unserem Christbaum hängt. Liebe Jana, vielen Dank für die hübschen Sachen.
Die ebenfalls beiliegenden Schokoladefische hat unsere liebe kleine Amelie leider entdeckt und aufgefressen und es ist ihr nicht einmal schlecht geworden. Herrchen hat nicht aufgepasst!

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Weihnachten

Allen meinen lieben LeserInnen wünsche ich ein frohes und friedvolles Weihnachtfest im Kreise aller eurer Lieben.
Genießt die Tage und lasst euch nicht stressen.
Wir werden es heuer, da nur zu zweit, recht ruhig angehen lassen. Zum ersten Mal werden wir, wenn es dunkel wird, in die Stadt fahren und bei einem Spaziergang vielleicht ein wenig Weihnachtsstimmung einfangen. Darauf freue ich mich schon. Mal sehen, ob es gelingt.

Dienstag, 23. Dezember 2014

Schnelle Kekse

Da mein Mann und ich heuer zu Weihnachten alleine sind, habe ich überhaupt nichts gebacken. Wir sind sowieso zu dick und so viel Süßes ist ungesund, wer außer uns soll es auch essen?
Letzten Sonntag haben wir mit meinen Freundinnen wie jedes Jahr Weihnachten gefeiert und da merkte ich, dass ein paar Kekse zum Dessert nicht schlecht wären.
Zufällig hatte ich in der Beilage einer öst. Tageszeitung einen Artikel über eine Diätologin gelesen, die sich über das Keksebacken Gedanken gemacht hatte. Nach längerem Hin und Her und Ausprobieren ist sie auf die "Gabelmethode" gekommen und hat gleich ein Keksebuch dazu geschrieben.
Eine wirklich schnell Methode, um im letzten Moment etwas Süßes auf den Tisch stellen zu können. Die meiste Zeit braucht man für das Wiegen. Dann manscht man die Sachen in einer Schüssel mit der Gabel zusammen und setzt mit 2 Löffeln Häufchen auf ein Backblech. In 10 Minuten sind die Kekse fertig und schmecken auch noch. 
Klar, dass ich mir heute als schnelles Weihnachtsgeschenk dieses Buch noch besorgt habe.



Sonntag, 21. Dezember 2014

Streifenwoche 50/2014

Bananenblüte
Strelizie
Schnecken auf sämtlichen Blättern
Fischmarkt

Stillleben mit Rosmarin
Himmelsloch
So schön am Kamin!

Samstag, 20. Dezember 2014

Basteln

Richtig gebastelt habe ich schon lange nicht mehr. In Kreta hatten wir Muße dafür und fertigten aus Schwemmholz, rostigem Draht und Notenpapier, das ich aus Schwiegermutters Nachlass mitgebracht hatte und Wolle, ein bisschen Weihnachtsdeko.
Falls es jemanden interessiert:
der kleine Engel mit dem Notenblatt hat einen Unterbau aus einem Schaschlikspieß, der in ein Stückchen Schwemmholz gebohrt wurde, darüber habe ich eine Klopapierrolle gestülpt. Das Kleid ist aus einem Rest naturfarbener Wolle gestrickt. Zwei Dreiecke habe ich seitlich zugenäht und über die Klorolle gestülpt. Ein Köpfchen aus Draht mit Drahthaaren und Engelsflügel auch aus Draht vollendeten meine völlig kostenlose Weihnachtsdeko.
Für den kleinen Weihnachtsbaum habe ich Streifen aus dem Notenpapier geschnitten, mit der Heftmaschine (ja, so etwas gibt es dort im Haus, ich hab mich auch gewundert!) zusammen getackert und in Schleifenform auf einen Schaschlikspieß gesteckt. Untergrund war wieder Schwemmholz.

Der kleine Christbaum, den meine Tochter gemacht hat, war ein wenig aufwändiger. Die Schwemmholzstückchen von lang bis kurz wurden abwechselnd mit flachen Steinchen mit der Klebepistole zusammen geklebt. Obenauf ein Stern aus rostigem Draht und ein paar Beeren. Mehr Christbaum wird es dort nicht geben.
Mir gefällt diese Naturdeko besonders gut.

Freitag, 19. Dezember 2014

Stricken!

Nun bin ich wieder zurück aus Kreta. Bei der Abreise habe ich mir überlegt, welche Handarbeit ich in die Bergeinsamkeit mitnehmen könnte. Lieseln wollte ich nicht, dazu habe ich derzeit keine Lust. Dann bin ich aufs Stricken gekommen. Ich habe früher wirklich manisch gestrickt, aber vor ca. 15 Jahren wegen Problemen mit der Halswirbelsäule damit aufgehört.
Da meine Tochter erzählt hatte, dass sie nun auch wieder häkelt und strickt und ich doch bitte diverse Strick- und Häkelnadeln mitbringen sollte, habe ich ein Täschchen mit Nadeln und ein anderes mit etwas Wolle und Garn gefüllt und in meinen Koffer gepackt.
Als ich ankam, sah ich 9(!!) Boshi-Mützen auf dem Tisch liegen und Töchterlein war beim Stricken von Stulpen. Na, da habe ich doch gleich mit Socken begonnen, zumal unsere alte Tante, die uns immer mit Socken versorgte, ein paar Tage vorher verstorben war. 
Erstaunt war ich, dass ich in der langen Zeit meiner Strickabstinenz das Sockenstricken überhaupt nicht verlernt hatte, der erste Socken wuchs rasant und war am nächsten Tag fertig. Wir hatten ja auch nicht viel anderes zu tun. Beim zweiten Socken wollte meine Tochter Ferse und Spitze stricken, daher blieb mir nur das Bündchen.
In der Woche habe ich außerdem noch 4 Julekuler gestrickt, die gleich als Weihnachtsdeko dort blieben. Ich musste sie mit Haushaltswatte füllen, da es nichts anderes gab.
Nun habe ich schon einer weiteres Paar Socken begonnen. Ob das mein neues (altes) Hobby wird?


Donnerstag, 18. Dezember 2014

Streifenwoche 50/2014

Seit gestern bin ich wieder zurück aus Kreta und muss der Ordnung halber die letzte Streifenwoche nachtragen.
Uralt-Kassa beim ehem. Knopfkönig
SCS Shoppingtempel
Er bewahrt seinen Bleistift noch überm Ohr auf.
Griechische Weihnachtsdeko, sehr übersichtlich!

Ich kenne die Pflanze nicht, aber sie blüht schön
Kaktusfeigen
Strandspaziergang mit den Hunden

Montag, 8. Dezember 2014

Hier gibt es eine Pause

Hier wird es in den nächsten Tagen still werden, da ich zu Tochterkind nach Kreta fliege, um ihr in der Berg-Einsamkeit Gesellschaft zu leisten.
Ich habe mir jede Menge Bücher eingepackt (hab leider keinen K*ndle!) und werde nach vielen Jahren wieder einmal stricken. Erst einmal Socken und dann vielleicht Julekuller.
Als Mitbringsel für langweilige Stunden habe ich Garn und Häkelnadeln in den Koffer gepackt, denn meine Tochter hat nach langer Zeit wieder mit Häkeln begonnen.
Macht euch alle eine schöne Adventzeit, ich setz mich in die Sonne, so sie scheint!
Hier werde ich wohnen:

Sonntag, 7. Dezember 2014

Streifenwoche 48/2014

Mega-Adventkranz in Althietzinger Wohnung, der
hatte sicher 2 m im Durchmesser!
Kaserne General Körner
Stillleben

Hotel Sacher hinter der Oper
Eingang in den Burggarten von der Albertina aus
gesehen.
Das muss offenbar jetzt überall dabei sein, eine
gigantische Glitzerausführung
Eszterhazy-Keller im Haarhof, einen Besuch wert

Samstag, 6. Dezember 2014

Kleines Bild mit Kreuzstich-Rentier

Im Quiltfriend-Forum wurde ein japan. Buch angeboten, das ich gekauft habe. Als "Beigabe" lag ein gesticktes Konterfei eines sehr hübschen Rentiers mit einigen Quadraten mit winterlichem Muster im Kuvert.
Ich finde dieses Tierchen besonders süß und habe ihm aus den Quadraten einen "Waldrahmen" gemacht. Nun hängt das Bildchen unter der Stiege und das Rentier schmunzelt vor sich hin.