Mittwoch, 15. Oktober 2014

Rustikales Kreuzstich-Kissen

Auf meinen Flohmarkt-Runden findet sich auch so manches textile Stück, das sich lohnt, mitgenommen zu werden. So erging es mir auch mit einem Überzug, der vorne eine rot-blaue Kreuzstich-Stickerei hat. Er war wirklich grauenhaft schlampig genäht, obwohl die Stickerei, obwohl ganz einfach, recht schön gemacht ist. Die Rückseite war wahrscheinlich einmal ein Hemdenstoff, der von Farbe und Muster her überhaupt nicht dazu gepasst hat. Na ja, vielleicht war nichts anderes vorrätig.
Ich habe die Polsterplatte vorsichtig von der Rückseite abgetrennt, neu zugeschnitten (aus unerfindlichen Gründen endete die Stickerei im unteren Drittel und es war nur mehr der Grundstoff zu sehen - vielleicht ist hier das Garn ausgegangen) und mit einer Rückseite aus schönem Leinen, das ich auch auf einem Flohmarkt erstanden habe, versehen. Die echten Perlmuttknöpfe, die ich so liebe, sind auch vom Flohmarkt. Das Innenkissen habe ich auch selbst gemacht
Mir gefällt das Kissen.
40x30 cm


Kommentare:

  1. Das sieht ja richtig toll aus!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Ja, sieht super aus. Ich wäre ehrlich gesagt dran vorbeigegangen, hätte ich es so wahrgenommen, wie Du es beschreibst. Da muss sich der Blick schärfen und auf das Wesentliche, nämlich die Stickerei, konzentrieren. Schönen Gruß von Cosmee

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Erika,
    das Kissen mit der Kreuzstickerei sieht sehr schön aus! Es erinnert mich an die Stickerei, die auf einer alten Tischdecke bei meiner Oma war... leider existiert die Decke nicht mehr :O(
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Gut dass Du die Stickerei wieder angemessen präsentierst, ist ein schöner Bezug geworden.
    LG Ute

    AntwortenLöschen