Mittwoch, 17. September 2014

Ich habe etwas Neues angefangen

Tja und wieder einmal habe ich etwas Neues begonnen. Hier habe ich die Dreiecke, die aus Streifen zusammen gesetzt sind, gesehen. Das ist doch was für mich und meine Reste die sich in Schachteln und Boxen angesammelt haben! Mir gefällt auch die Anordnung der 60° Dreiecke, wie sie Doris hier zeigt. Hoffentlich hat sie nichts dagegen, dass ich auch versuche, meine Reste auf diese Art abzubauen.
Ich nähe die Streifen auf Dreiecke aus Trägerstoff (alte Bettwäsche) und schneide mit meinem 60° Acryl-Dreieck alles zurecht.
Diesen Stoß Dreiecke habe ich nun zusammen. Es macht großen Spaß und man muss beim Nähen nicht viel denken, das schätze ich manchmal sehr.
Ich hab mir die ganz große Box mit den Resten geholt und versuche nun, viel davon zu vernähen, aber auch eine Menge weg zu geben. Die Box ist nur mehr halb gefüllt.





Kommentare:

  1. Liebe Erika,
    das ist ein schönes Projekt.
    Viel Spaß dabei!
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika,
    das ist ein schönes Projekt. Lass sehen, was am Ende draus wird!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Der Anfang sieht schonmal fantastisch aus. Weiter so liebe Erika.
    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Eine super Idee für Reste,sieht klasse aus!
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  5. SUper!
    Das Muster hatte ich mir auch schon öfter mal angesehen...
    Ich finde das sieht so raffiniert aus, obwohle es eigentlich ganz einfach ist...
    Und Resteverwertung ist IMMER gut :-D
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Erika,
    das gefällt mir schon ganz gut...ich mag so optische Täuschungen. dabei ist es sehr einfach und eine gute Resteverwertung..
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen