Donnerstag, 4. September 2014

Gleich noch einer!

Von Viola bekomme ich von Zeit zu Zeit Reste zugeschickt. Sie näht ja unheimlich viele Quilts trotz drei Kindern, Haushalt und Beruf, ich frage mich, wie sie das zeitlich so schafft und bewundere sie sehr dafür.
Ins letzte Paket hat sie Restblöcke vom Quilt ihrer kleinen Katharina beigelegt und gemeint, die seien verzogen oder was auch immer. Waren sie gar nicht und für einen Frühchenquilt ging sich die Anzahl prächtig aus. Ich finde die Stoffe besonders schön, sie haben so eine fröhliche, positive Ausstrahlung.
Mit einem einfärbig türkisen Binding (erstaunlicherweise besitze ich auch einfärbige Stoffe, nur verwende ich sie kaum) und einem Rückseitenstoff mit Obstprint in den Farben des Tops ist ein, wie ich finde, sehr hübscher kleiner Quilt entstanden, 70x70 cm.



Kommentare:

  1. Stimmt Erika,
    der Frühchenquilt ist sehr schön geworden.
    Ja manchmal bin ich auch über mich erstaunt, was ich so für Stöffchen "rumliegen" habe.
    Lieb e Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsch und farblich stimmig. Den würde ich mir glatt an dei Wand hängen :o) .

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Erika,
    es freut mich, dass sich bei Dir die Rechtecke nicht verzogen haben. Du hast einen tollen Frühchenquilt genäht und ich freue mich, dass es aus den Blöcken nun einen für meine Katharina und einen Quilt für ein kleines Baby gibt...
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen