Montag, 23. Juni 2014

Türstopper

Nachdem ich nun 27 Gläser Kirschmarmelade eingekocht habe, kann ich keine Kirschen mehr sehen und habe mir eine Zeit vor dem Computer verdient.
Beim letzten Schülerinnen-Nachmittag kam Lisi mit einem beim Kaffeeröster gekauften Türstopper in Würfelform (und einem scheußlichen Stoff) und meinte, das könne doch nicht so schwer sein, den nachzuarbeiten.
Wir haben zu unseren bewährten Streifen gegriffen und sie diesmal schräg verarbeitet. Von einem Dekostoff war auch noch ein großes Stück da, mit dem wir den Stopper à la Lisi vollendet haben. Sie hatte sogar einige Kilo Vogelsand mit, den wir in einen Plastiksack verpackten und im Würfel versenkten.
Alle Seiten wurden mit H 630 hinterbügelt und rund um den Vogelsand Reststücke von Vlies hineingestopft.
Sieht doch toll aus, nicht? Und versieht schon seinen Dienst.


Ich glaube, ich muss auch so etwas machen, das hat mir noch gefehlt!

Kommentare:

  1. Sieht echt gut aus, dein Türhocker!
    Das fehlt mir auch noch, hab seit 2 Jahren eine 2-Liter Wasserflasche stehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die könntest du doch auch PW-mäßig umbauen, so dass man sie fallweise austauschen kann. ;-)
      Liebe Grüße Erika.

      Löschen