Sonntag, 8. Juni 2014

Ohio Star Block wurde "umbaut"


Angefangen hat es mit dem Ohio Star Block rechts oben, den habe ich geschenkt bekommen. Dann fand ich ein Säckchen mit den Streifen in den wundervollen Farben, die genau dazu passten. 
So habe ich um den Sternenblock herum den Wandbehang (40x65 cm) aufgebaut. Ich liebe diese Farben und finde die Kombination der gelben und orangen Streifen so schön. 
Es hat sich geradezu angeboten, hier das bei Nana erlernte Freihandquilten zu üben. Allerdings hat sich erst meine Maschine Nr. 3 dazu überreden lassen, mit Monofil zu nähen. Dann habe ich aber losgelegt. 
Ja, ich hätte noch mehr quilten können, aber dann musste ich ins Krankenhaus und ich wollte ihn schon im Stiegenhaus aufhängen. Dort verbreitet er eine richtig sonnige Atmosphäre.
Vorsichtshalber habe ich diesmal als Vlies H 640 aufgebügelt, damit sich keine Falten bilden. Gut isses gegangen. Ich bin diesmal sehr zufrieden mit und ziemlich stolz auf das Freihandquilting.
Die Federn habe ich mit einem Sublimatstift ein wenig vorgezeichnet, da ich meinen "Schwüngen" noch nicht so recht traue.
Der Wandbehang ist 40x65 cm groß und er ist komplett aus meinem Fundus gemacht. Rückseite ist ein Kopfkissenbezug aus dem 70er Jahren vom Flohmarkt und in allen 4 Ecken habe ich die Dreiecke gemacht, in die man einen Stab stecken und den Quilt aufhängen kann.

Federn

Blätter und Ranken

Ecken für Stange zum Aufhängen
Blumen nachgequiltet.


1 Kommentar:

  1. Liebe Erika,
    Dein kleiner Wandbehang sieht wunderschön aus und Du hast Recht, er verbreitet eine tolle sonnige Stimmung. Und die Quiltübungen sehen doch schon richtig klasse aus.
    LG Viola

    AntwortenLöschen