Dienstag, 6. Mai 2014

Kleines Täschchen für Globuli-Fläschchen

Diese kleinen Freundschafts/Pixie-Buch oder "für was auch immer" Täschchen liebe ich wirklich heiß.
Als ich vor einiger Zeit mit der Einnahme von Globuli begann, wusste ich erst nicht so recht, wo ich diese kleinen Fläschchen aufbewahren sollte, in einer Dose rollten sie ständig herum, eine passende Schachtel hatte ich nicht. Zur Homöopathin muss ich sie ja immer mitbringen. Da kam mir die Idee, sie in eines meiner zahlreichen Täschchen zu stellen und das erwies sich als ideal. Das Täschchen steht meist am Küchentisch, wenn ich zur Ärztin fahre, brauche ich es bloß in meine Handtasche zu stecken. 
Als die Ärztin es das erste Mal sah, meinte sie, das sei aber eine hübsche Idee, denn die meisten Patienten brächten die Fläschchen in einem T*pper-Gefäß zu ihr.
Und weil ihr mein Täschchen so gut gefallen hat, bekommt sie bei meinem nächsten Besuch am kommenden Donnerstag auch eines in der derzeit so angesagten Farbe violett. Vielleicht nimmt sie ja selbst auch Globuli.

Kommentare:

  1. Tolle Idee. Auch als Behältnis für Kleinigkeiten, die man immer so am Tisch braucht.
    Herzlichst
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika,
    Deine Täschchen sind wieder ganz entzückend geworden. Wie groß sind die eigentlich?
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
    Herzliche Grüße von Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine tolle Idee. Die Täschchen sind ganz süß.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Idee und eine nette Geste von dir, liebe Erika.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen