Freitag, 9. Mai 2014

Hühnergott

Unsere Tochter war jetzt einige Wochen in Kreta. Ich habe sie gebeten, sie soll, wenn sie am Strand spazieren geht, Ausschau nach sogenannten "Hühnergöttern" halten. Eigentlich dachte ich ja, es gibt sie nur an der Ost- und Nordsee, aber siehe da, sie hat auch einige gefunden und mir mitgebracht. Darüber habe ich mich sehr gefreut und ich habe sie an einer Schnur am Vogelhäuschen aufgehängt.
Ich bin zwar nicht abergläubisch, aber es kann ja nicht schaden, so etwas beim Haus zu haben. Leider habe ich auch keine Hühner, die ich schützen müsste, vielleicht hilft es bei den Vogerln ja auch.


Edit: eure netten Kommentare zu meinen Hühnergöttern sind sehr interessant, vielen Dank dafür. Ich dachte ja auch, die gibt es nur im Norden, wo man auch, wenn man Glück hat, Bernstein finden kann. Ich habe das eigentlich nur auf gut Glück zu meiner Tochter gesagt und hätte gar nicht gedacht, dass man so etwas auch am Mittelmeer findet. Einen ganz großen hat sie auch gefunden, der muss mit dem Auto hierher gebracht werden, wenn er überhaupt den Weg nach Mitteleuropa findet, das ist noch nicht gewiss.

Kommentare:

  1. Jetzt muß ich doch mal googeln, was es mit sowas auf sich hat.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika,
    ich hatte bis zu Deinem Post auch immer gedacht, dass es die Teile nur an Nord- und Ostsee gibt. Die Steine sind klasse. Und auch ich muss jetzt erst einmal gucken, was es damit auf sich hat.
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  3. Da staune ich als passionierter Steinesammler auch! Bisher glaubte ich, diese Feuersteinhühnergötter gebe es nur in der Ostsee... Das linke sieht ja eher aus wie ein Kalkstein, aber schöne Löcher haben beide!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben welche an der Ostsee gesammelt, ich wusste nicht dass man sie auf Kreta auch finden kann.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen