Dienstag, 22. April 2014

Nackenknochen

Auch er konnte natürlich nicht an mir vorbei gehen, ohne zumindest einmal genäht zu werden - der Nackenknochen.
Da ich sowieso öfter im Nacken Beschwerden habe, wird er mir abends auf der Couch, wenn ich ein wenig mit der Hand nähe, sicher sehr dienlich sein.
Den Apfelstoff fand ich besonders süß, er reichte aber nur für zwei Seiten. Zum Füllen braucht man eine ganze Menge bis der Knochen richtig fest ist, es stecken zwei Kisseninhalte Faserbällchen vom Schweden drin.









Kommentare:

  1. Liebe Erika,
    Dein Knochenkissen ist richtig hübsch geworden.
    Meinem Mann habe ich im letzten Jahr auch ein Knochenkissen genäht, er liebt es.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Toll geworden mit den Stoffen. Kann mir vorstellen, dass man darauf super den Nacken entspannen kann...Schönen Gruß von Cosmee
    Erika, wieviel Frühchenquilts nähst Du eigentlich im Schnitt und machst Du das allein?

    AntwortenLöschen