Donnerstag, 24. April 2014

Die Hausübung ist fertig

Zu Nanas Kurs haben wir ja alle ein Probetop mitgebracht, an Hand dessen besprochen wurde, wie es wohl gequiltet werden könnte.
Bei meinem Top mit den Rosen-Dreiecken (die ich einmal von Jana bekommen habe), kamen wir zu dem Schluß, dass ich die weißen Dreiecke als Körbchen quilten sollte, in denen die Rosen stecken.
Erst wollte ich abwechselnd Bögen und Steinchen quilten, aber dann dachte ich mir, ich will doch üben und habe jede Reihe anders gemacht. 
Man sieht eigentlich genau, wo ich angefangen habe, nämlich mit den Bögen. Die sind mir gar nicht gut gelungen. Bei den Steinen ging das schon viel besser. Bei der dritten Reihe habe ich mir eine Art Flechtmuster überlegt, dann eine Reihe Zecken und wieder ein Muster, das wie gewebt aussieht. In die einzelnen Eck-Dreiecke habe ich je eine Feder gequiltet.
Ich fürchte ja, eine Meisterin in dieser Disziplin werde ich nicht werden, aber wenn ich ordentlich übe, dann klappts vielleicht doch ein wenig.
Leider mag meine Maschine das Monofil-Garn nicht, daher habe ich mit Quiltgarn gequiltet. Mittlerweile habe ich die Spannung auch so hingekriegt, dass der Faden nicht dauernd reißt.


Der Läufer ist verzogen, aber nicht so stark
wie auf diesem Foto.
Ich habe einen kleinen Wandbehang daraus gemacht, der jetzt im Stiegenhaus hängt und mich trotz all der Fehler, die ich gemacht habe, immer wieder erfreut, wenn ich daran vorbei gehe.

Kommentare:

  1. Liebe Erika, das sieht doch schon ganz passabel aus, ehrlich! Üben üben üben, so heißt die Devise. Deine Bilder machen mir eben richtig Lust, ein Stück Stoff zu Sandwichen und loszulegen...Schönen Gruss von Cosmee

    AntwortenLöschen
  2. Leider passiert das mit dem Verziehen oft, das hat nichts mit Dir zu tun. Wenn man nur teilweise quiltet kann das passieren, oder aber wenn an einer Seite viel gequiltet wird und auf der anderen Seite wenig. Hierfür "blockt" man das Ganze, d.h spannt es.

    Gute Quiltübungen sind das trotzdem!

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Erika,
    Übung macht den Meister.
    Ich finde Deine Arbeit toll. Und du kannst zu Recht stolz auf Dich sein.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Erika,
    ich finde das super! :) Vor allem, dass dus aufgehängt hast, das ist sicher eine tolle Motivation und außerdem ist es auch einfach schön :)
    Alles Liebe, Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Erika !
    Brav geübt !!! Mir gefällts , ich bin auch noch am Üben und mit meinem Probe-Tisch-Set noch immer nicht fertig . Ich schäm mich eh schon !!!
    Herzliche Grüße , Heidi

    AntwortenLöschen