Montag, 31. März 2014

Tatabanya Nachtrag

Das ging gestern nicht mehr, daher zeige ich es heute. Infolge anfänglicher Umrechnungsschwierigkeiten Forint - Euro habe ich mich auf Grund der enormen 1000er Preise nicht recht getraut, mehr zu kaufen, obwohl ich 50.000 Forint mit hatte. 
So habe ich "nur" diese Stoffe gekauft, die übrigens im Verhältnis zu den Preisen im Internet um 1/3 günstiger waren. Die Hintergrundstoffe rechts und die beiden Blümchenstoffe haben umgerechnet nur 5 Euro/m gekostet, die anderen 10-12 Euro. Mittlerweile habe ich gelernt, wie man umrechnet, zu spät!!
Endlich habe ich zwei Loralie-Stoffe ergattert, die ich in Wien noch nicht gesehen habe.
Auch eine Flic-Flac-Schablone habe ich mitgenommen, obwohl ich die ungarische Anleitung natürlich nicht lesen kann, aber es wird schon irgendwie gehen. Es gab dort unglaublich viele Plexiglas-Schablonen für die tollsten Blöcke.
Nächstes Jahr werde ich sicher zuschlagen!!

Das Chiptäschen hat mir Hanna mitgebracht, so lieb ist das!

Kommentare:

  1. Oh, cool, Flickflac hat mir auch schon immer gefallen! Was ich mich erinnern kann, muss man alles Quadrate zusammennähen und dann die Schablone auflegen und alles wieder zerschneiden, drehen und neu zusammennähen *überleg* Aber da findest du sicher was im Internet!

    Viel Spaß damit,
    Babsi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika,
    Schöne Stoffe hast Du gekauft, ich konnte mich diesmal ja gar nicht entschließen, so ist bei mir nur Technik ins Körbchen gewandert -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen