Donnerstag, 20. Februar 2014

Hochzeitstag

Zu unserem heutigen mzigsten Hochzeitstag haben wir uns ein kleines Programm zusammen gestellt.
Wir besuchen sehr gerne das Hofmobiliendepot, ein Museum, in dem unglaublich viele Möbel aus verschiedensten Epochen ausgestellt sind. Fallweise gibt es dort auch kleine Ausstellungen. Seit ein paar Tagen läuft die Ausstellung "Böse Dinge - eine Enzyklopädie des Ungeschmacks" über diverse historische und aktuelle Geschmacksverirrungen. Die Ausstellung war sehr interessant und es gab witzige und weniger witzige Gegenstände zu sehen.
Bei manchen war mir allerdings nicht klar, warum das "Ungeschmack" sein soll, aber das ist eben Ansichtssache.
Zum Beispiel fand ich diesen Plastikstuhl nicht so schlecht, als Einzelstück kann ich mir den in einer passenden Umgebung recht gut vorstellen und ich würde ihn nicht zurückweisen, wenn ihn mir jemand aufdrängen wollte.















Diesen Ausspruch fand ich auch sehr originell:

Sessel/Stühle aus allen Epochen gibt es dort zu Hunderten:
Diese Goldsesselchen kennt fast jeder von uns in Wien,
die kann man hier für Veranstaltungen, vor allem Bälle
mieten. Man sitzt übrigens außerordentlich schlecht darauf!

Wunderschöne Bugholzwiege der Firma Thonet, ein Traumstück!
Jedesmal wenn ich dort bin, stehe ich ganz verzückt davor!















Nach dem Museumsbesuch war Essen angesagt und mein Mann wollte unbedingt einmal zum "Figlmüller", wo es durchmessermäßig Wiens größte Schnitzel gibt, die über den Tellerrand hinaushängen und unglaublich dünn geklopft sind. Da ein zu Tode geklopftes Schnitzel von 30 cm Durchmesser nicht so mein Fall ist, bestellte ich mir Kalbsleber, die ausgezeichnet war.

Was soll ich sagen, es war ein durchaus gelungener Hochzeitstag!



Kommentare:

  1. So ein Museumsbesuch könnte mir auch gefallen. Die Wiege sieht klasse aus. Und beim Schnitzel würde das Tochterkind laut "Hurra" rufen.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  2. über den Figlmüller hab ich neulich einen Fernsehbericht gesehen und er steht schon auf meiner Liste für meinen nächsten Wien-Besuch .... könnte dieses Jahr vielleicht noch klappen ....
    und herzlichen Glückwunsch zum Hochzeitstag !!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Erika,
    ich gratuliere Dir und Deinem Mann ganz herzlich nachträglich zum Hochzeitstag und wünsche Euch noch ganz viele gemeinsame Jahre. Die Wiege ist mir auch sofort ins Auge gefallen, sie ist wunderschön. Das Schnitzel sieht lecker aus, das hätte ich auch liebend gern gegessen.
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Hochzeitstag. Wie schön, daß ihr die Gelegenheit genutzt habt, um etwas Nettes zu unternehmen.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen