Sonntag, 16. Februar 2014

Freundschafts-Täschchen goes Los Angeles

Gestern bekam ich einen Anruf einer lieben Freundin, die mir mitteilte, dass dieses Freundschaftstäschchen den Weg nach Los Angeles gefunden hat:
Und das kam so: auf einem Weihnachtsmarkt hat sie mich besucht und ist auf die kleinen Täschchen aufmerksam geworden, die ich in großer Anzahl aus Reststreifen herstelle, weil sie sich so gut als Geschenke für Klein und auch Groß eignen.
Da ist ihr die Idee gekommen, solche Täschchen den Kindern, die sie als Leihoma betreut, mit einer Kleinigkeit gefüllt, zu einem Anlaß zu schenken. Diese Idee ist sehr gut angekommen und es wurden 10 Täschchen geordert. Gestern nun wurde Nachschub bestellt und sie hat mir mitgeteilt, dass es eines dieser Täschchen bis nach Amerika geschafft hat. Darüber freue ich mich sehr und bin auch ein wenig stolz!
Hier nun die Parade der nächsten Täschchen, die ich alle noch vom letzten Weihnachtsmarkt übrig hatte.

Kommentare:

  1. Das ist aber auch eine gute Idee, solche kleinen Täschchen als Geschenkverpackung zu nehmen. Merke ich mir. Schönen Gruss von Cosmee

    AntwortenLöschen
  2. Deine Täschchen sind sehr hübsch, und es ist kein Wunder dass sie auch in Amerika gefallen!
    LG
    KATRIN W .

    AntwortenLöschen
  3. Da hat eines deiner Täschchen wirklich eine große Reise hinter sich.
    Eine gute Idee, daß du wieder an diese Täschchen erinnerst. Ich könnte auch mal welche auf Vorrat nähen.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen