Freitag, 24. Januar 2014

Zucker und Dreieckstäschchen....

...passt das zusammen? Ja, es passt!.
Vor ein paar Tagen bin ich wieder einmal bei Dep*t in der Bahnhof-City West hinein geschneit. Es ist ja nicht so, dass die Dinge dort wirklich lebensnotwendig sind, aber ich schau sie mir gerne an und hole mir Anregungen für was auch immer. Manchmal kaufe ich auch etwas, aber eher selten. 
Diesmal entdeckte ich in einem Korb Tetraeder Täschchen aus Plastik, fast hätte ich sie übersehen. Und sie waren auch  noch gefüllt, und zwar ebenfalls mit Tetraedern, die verschiedenfarbigen Zucker enthielten.
Da blitzte in  meinem Gehirn eine Idee auf: diese Täschchen haben wir doch vor längerer Zeit schon en masse genäht.
Bei einem Weihnachtsmarkt fragte mich einmal jemand: "Die Täschchen gefallen mir, aber was soll ich denn da bloß hineingeben? Ach, ich geb die Frühstückseier hinein, da werden sie warm gehalten,  heiße Maroni gingen auch".
Das wäre doch wieder einmal ein nettes Geschenk, wenn man eingeladen ist. Also zwei solche Packungen gekauft. Zu Hause angekommen, habe ich sofort ein Dreiecks-Täschchen genäht.
Gefüllt mit ein paar dieser Zuckertütchen macht es sich sicher nett denke ich mir.

 

Kommentare:

  1. Diese Täschchen sind einfach Klasse!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee. :-)
    Herzlichst
    Elke
    P.S. hast Du meine E-Mail bekommen?

    AntwortenLöschen
  3. Eine richtig SÜSSE Idee. Die schaut klasse aus deine Tasche.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen