Dienstag, 31. Dezember 2013

Silvester 2013

Allen meine Blog-LeserInnen wünsche ich einen frohen Jahreswechsel und ein gutes und gesundes Jahr 2014 mit vielen kreativen Ideen und Zeit zum Nähen/Basteln.
Rutscht gut rüber!
Foto woman
Foto: Silvester in Wien

Montag, 30. Dezember 2013

in Kreta ist schon Frühling

Schaut mal, was ich heute von meiner Tochter bekommen habe:
In Kreta blühen schon die Narzissen. Mein Gott, ist das grau und öde hier bei uns!
Ich will auch Frühling! Allerdings habe ich heute beim Hundespaziergang einen blühenden Forsythien-Strauch gesehen.

Sonntag, 29. Dezember 2013

Eine Decke für Fibi

Unsere Fibi braucht eine neue Decke für ihren Schlafplatz, da die von ihrer Vorgängerin geerbten schon recht dünn sind.
Woher ich die karierten Stoffe habe, weiß ich gar nicht mehr, aber sie erschienen mir schon vor längerer Zeit bereit zum Verarbeiten. Außerdem habe ich noch nie mit "Plaids" gearbeitet, das wollte ich nun einmal ausprobieren. Die Stoffe sind recht locker gewebt und man muss höllisch aufpassen, dass sich die Blöcke nicht total verziehen.
Aus den 2 1/2 inch Streifen habe ich die Blöcke von einem Eckquadrat ausgehend genäht und immer in der gleichen Anordnung zu Streifen genäht. Eigentlich hätte ich noch sechs Blöcke, aber das Top ist schon jetzt recht groß.
Mal sehen, ob Fibis Frauchen das so gefällt.

Samstag, 28. Dezember 2013

Meine Woche in Streifen

Irgendwo habe ich es gesehen und es hat mir so gut gefallen, dass ich mir ein Photobearbeitungsprogramm (was für ein Wort!) gesucht habe, mit dem man solche Streifen machen kann. Es heißt PhotoScape und bietet einige interessante Bearbeitungen, die ich aber noch nicht ganz durchschaut habe. Leider gibt es keine sieben Streifen nebeneinander.
Hier kommt nun meine vergangene Woche in Streifen:

Christbaum geschmückt
Weihnachten
Strudelsäckchen mit Apfel, also Apfelstrudel im Säckchen!
Neues Geschäft entdeckt (Achtung Suchtgefahr!)

Dorotheum besucht, weil etwas ersteigert.
Der gute alte Steffl, einmal ganz ohne Gerüst
Noch einmal mein neuer Santa, weil er so schön ist.

Freitag, 27. Dezember 2013

Here comes Santa Claus

Noch ein Weihnachtsgeschenk gab es verspätet. Ich hatte von meinem Geburtstag im Sommer noch einen Gutschein von Crabtree und Evelyn, den ich mir aufgespart hatte. Leider ging es sich vor Weihnachten irgendwie nicht aus, dort hin zu gehen, aber heute sauste ich schnell hin, denn dort gibt es ja die herrlichen Santas von Jim Shore zu kaufen, die man hierzulande offenbar sonst nicht bekommt.
Und ich hatte wieder Glück. Bevor sie nach Weihnachten weg geräumt wurden, konnte ich noch einen ergattern, noch dazu im Preis herab gesetzt. Nun ist meine kleine Sammlung schon auf vier Stück angewachsen.














hier die ganze Mannschaft

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Ein Weihnachtsgeschenk...

....zeige ich her, und zwar etwas, das mir meine Tochter gebastelt hat. Seit einiger Zeit beschäftigt sie sich mit Holz und verpasst Brettchen, die eigentlich zum Wegwerfen sind und von ihr gesammelt werden, mit Farbe und Transfer-Folie hübsche Schriftzüge. Ein bißchen "shabby" kommen die Brettchen daher, ich hab aber nicht verstanden, wie sie das anstellt. Ich habe mich jedenfalls sehr darüber gefreut. Der Papa bekam eines mit der Aufschrift "Oldtimer-Werkstatt".
Und hier nun mein Brettchen-Unikat:
Das Problem ist nur - ich habe keine Stube und schon gar keine fürs Patchworken - aber das Brettchen wird sicher ein Plätzchen finden, wo gleich jeder sehen kann, womit ich mich beschäftige. 
Auf der Rückseite steht übrigens Erikas Patchworkecke, das könnte ich eigentlich hier als Header einfügen, wenn ich wieder darauf komme, wie das geht. Damit werde ich mich nächste Woche beschäftigen.

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Mein Weihnachtsstrauß

Jedes Jahr mein Geschenk vom Schwiegersohn: ein wunderschöner Blumenstrauß, diesmal durch die Baumwolle ziemlich in die Höhe strebend.









Die Weihnachtshunde

Der Heilige Abend ist vorbei, die Geschenke ausgepackt und unterm Tannenbaum aufgebaut.
Es war ein schönes, ruhiges Fest und sogar meine 91jährige Schwiegermutter konnte trotz Sturz vor einigen Tagen, zwar mit heftigen Rippenschmerzen, doch letztlich daran teilnehmen.
Zwei Weihnachtshunde hatten wir auch. Das eine Modell war nicht ganz so willig, da es auf meinem Schoß hindrapiert war und diesen partout nicht verlassen wollte, was sonst eigentlich nie vorkommt.
Das schwarze Modell ist ganz cool an die Sache herangegangen und hat ewig still gehalten.















Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten......

...wünsche ich allen LeserInnen meines Blogs.
Verbringt ein schönes, friedvolles und harmonisches Fest im Kreise eurer Lieben und anschließend frohe Feiertage.
Der Baum ist geschmückt, es ist alles vorbereitet. Auf Wunsch der Tochter werfen wir uns in die Dirndln und treffen uns vorm Baum. Alles Liebe für euch alle!

Sonntag, 22. Dezember 2013

So etwas habe ich auch einmal gemacht

Ich konnte es gar nicht glauben! Als ich heute nach einem Oberteil für das Weihnachtsfest mit meinen Freundinnen gesucht habe, bin ich im Blusenschrank fündig geworden.
Seit einiger Zeit trage ich nur mehr selten Blusen, da sie über der üppig gewordenen Oberweite allesamt klaffen und meist auch noch die Knöpfe aufspringen.
Als mir heute die Richelieu-Stickerei einer Leinenbluse, die ich sicher vor mehr als 20 Jahren gestickt habe entgegen leuchtete, dachte ich eigentlich, diese Bluse kann ich auch  aus besagten Gründen entsorgen.
Was soll ich sagen, sie passt noch immer! Klafft überhaupt nicht!
Erstaunt war ich auch, wie akkurat ich eigentlich gestickt habe, weil das Sticken keine Lieblings-Beschäftigung von mir ist. Ich erinnere mich aber, dass ich damals recht froh war, dass nur eine Kragenseite zu besticken war.



Samstag, 21. Dezember 2013

Endlich zeigte sich wieder die Sonne

Und der Sonnenschein soll nicht lange anhalten. Daher machten wir heute wieder einen Spaziergang im Weingarten bei St. Ursula.
Leider war der Boden nicht mehr gefroren, so dass unsere Schuhe vom Lehm immer schwerer wurden und wir wie auf Plateausohlen gingen. Die anschließende Reinigung war zwar lästig, aber es war ein schöner Ausflug.
Die Wächter der Weingärten?

Sehr tief steht sie die Sonne

Meine Mannschaft im Gleichschritt

Der Blick auf Wien ist immer wieder schön, egal aus
welcher Himmelsrichtung


Freitag, 20. Dezember 2013

Kirschblüten schon vor Weihnachten

Na, hoffentlich ist das kein schlechtes Omen! Meine Kirschblütenzweige haben gestern die ersten Blüten geöffnet. Jahrelang hatte ich nie Kirschblüten zu Weihnachten, wenn überhaupt dann erst gegen Ende Jänner. Seit vorigem Jahr habe ich Glück mit den Zweigen, aber vielleicht behandle ich sie jetzt richtig.
Endlich wieder etwas Frühling in dieser schrecklich grauen Zeit!

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Ein bisschen von Wien.....

.....in der Vorweihnachtszeit möchte ich heute zeigen.
Wegen eines Banktermins mussten wir heute in die Stadt fahren. Wir Wiener sagen das, wenn wir uns aus einem Außenbezirk in den ersten Bezirk, der "Innere Stadt" heißt, begeben.
Wie immer, wenn wir dort sind, schlängeln wir uns durch die engen Nebengassen, damit wir ferne vom touristischen Hauptstrom schneller weiter kommen.
Alles ist geschmückt, die vielen Lichter leuchten und es hat sogar ein klein wenig geschneit.
Mittagessen fand heute hier in der Kurkonditorei Oberlaa am Neuen Markt statt.

 








Schinkenkipferl


Christbaum vor dem Cafe Mozart mit Mozartkugeln
Das Hotel Sacher, wie immer beflaggt, leider sehe ich keine schwedische Fahne, obwohl doch Prinzessin Madeleine von Schweden kürzlich ein paar Tage hier gewohnt hat. Ach ja, sie ist ja laut einem hiesigen "Revolverblatt" als Frau Bernadotte ganz geheim hier abgestiegen. Ich dachte eigentlich, sie heißt jetzt O'Neill?
Na, wie auch immer, jedenfalls ist die Vorweihnachtszeit in Wien auch recht schön.

















Dienstag, 17. Dezember 2013

Vorweihnachtszeit

Da ich meinen Näh(Eß)tisch aus einladungstechnischen Gründen abräumen musste, habe ich derzeit gar nichts Textiles zu zeigen.
Daher zeige ich euch heute meine Herrenhuter-Sterne, die jedes Jahr in der Weihnachtszeit bei uns aufgehängt werden.
Der erste, relativ große stammt von meiner Brieffreundin aus der ehemaligen DDR und ist aus Papier und Pappe zum Zusammenstecken. Er stammt aus den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Zum Glück ist er noch halbwegs in Ordnung und zeigt nur geringe Verfallserscheinungen.

Diesen beleuchteten Stern hat mir eine Freundin gemeinsam mit einem zweiten vor ein paar Jahren aus Dresden mitgebracht. Beide leuchtenden Sterne hängen im Wohnzimmerfenster. 

Ich wünsche allen noch eine schöne, geruhsame vorweihnachtliche Zeit.

Samstag, 14. Dezember 2013

Vernissage im Schloss Neuwaldegg

In Wien gibt es erstaunlich viele kleine Schlösser, in deren Nähe man nur bei besonderen Gelegenheiten kommt. 
So eine Gelegenheit gab es gestern, als wir zu einer Vernissage ins Schloss Neuwaldegg eingeladen waren. Das Schlösschen liegt abseits der Dornbacher Straße auf einem Hang und ist von der Straße nicht einzusehen, da von einer Mauer umgeben. Es wurde vor kurzem verkauft und wird derzeit renoviert und umgebaut. Ein par Räume sind aber doch benutzbar und dort hat die Vernissage statt gefunden.
Ich habe versucht, ein paar Bilder zu machen, leider war es schon sehr dämmrig.

Ungewöhlicher Blick auf Wien vom Heuberg aus














Sind die Herren zu erkennen?
Falco, Kinski und Brandauer, ein starker Kontrast zur Architektur des Schlosses.


Auge in Auge mit Herrn von Karajan, offenbar ein Jugendbildnis
Liebe Grüße Erika.