Samstag, 30. November 2013

Die Farbe Blau....

...ist wenig vertreten bei den Weihnachtssachen, die ich nähe. Auch bei den Marktsachen habe ich in blau nur mehr ein Stück. Daher habe ich heute in den blauen weihnachtlichen Stoffen gewühlt und zwei hübsche Paneels gefunden, die sich für einen schnellen Läufer und ein Deckchen eigneten.


Freitag, 29. November 2013

Kleine Deckchen und ein Mega-Stiefel....

....gesellten sich heute noch zu den Dingen für den Weihnachtsmarkt am Sonntag.
 Den wunderschönen gold/schwarzen Stoff habe ich im Tausch gegen Monogramm-Bänder bekommen.

Donnerstag, 28. November 2013

Stoff-Abstinenz.....

....habe ich mir angesichts der Stoffmengen im Keller verordnet. Na ja, etwa 4 Monate habe ich sie eingehalten die Abstinenz.
Heute bin ich schwach geworden, denn der Einladung von C. Tomaschek zu Heide Wech in Brunn konnte ich nicht widerstehen. Beim Verkauf ihrer restlichen Stoffe und anderer Dinge aus dem leider geschlossenen Geschäft habe ich wacker zugeschlagen.

Mittwoch, 27. November 2013

Noch ein Markt....

....findet kommenden Sonntag statt. Da natürlich die kleinen Sachen ziemlich ausverkauft sind, muss ich noch ein paar Kleinigkeiten nachproduzieren.
Diese Sterne habe ich schon voriges Jahr gemacht (klick) und sie waren gleich alle weg. Zum Glück habe ich noch weißen Filz gefunden und schon waren wieder einige Sterne fertig.
Heuer gibt es auch textile Geschenk-Anhänger. Die waren auf einem Paneel für Weihnachtsstiefel.

Montag, 25. November 2013

Neue Elche, alte Wichtel....

.... und schon weg.
Gestern Vormittag habe ich noch schnell die zwei Elche fertig gemacht, die schon seit Wochen am Tisch herum liegen und sie auf den Markt mitgenommen. Sie wurden sofort von den Ausstellungs-Kolleginnen "adoptiert". Ich finde sie ja auch wirklich goldig, wie sie so da sitzen.

Den zweiten konnte ich gar nicht mehr fotografieren, so schnell wie er "Beine"kriegte. Er war aus einem roten Stoff mit weißen Herzchen gemacht.

Heuer hatte ich ja wieder andere Wichtel als im Vorjahr mit und prompt wurden die vom Vorjahr verlangt. Eine Kollegin wollte ein paar verschenken und es ist mir gestern Vormittag noch gelungen eine "Dreierbande" her zu stellen.

Sonntag, 24. November 2013

Der Weihnachtsmarkt....

...geht nun auch wieder dem Ende entgegen. Heute ist der letzte Tag und es war wieder sehr nett. Viele Bekannte und Freunde sind gekommen. Am ersten Abend wurden wir regelrecht gestürmt.
Wieder einmal hat sich herausgestellt, dass kleine Sachen wie Anhänger am meisten gekauft werden, aber heuer gab es auch größeres Interesse an Topfhandschuhen, den Lavendel-Häuschen und kleinen Täschchen.
Und wie immer waren zuerst die Sachen weg, die aus Paneels gemacht waren. Das werde ich im nächsten Jahr wirklich berücksichtigen und mir einige dieser Stücke zulegen.
Hier nun mein "Standl", fast hätte ich heuer vergessen zu fotografieren:










Samstag, 23. November 2013

Engelsflügel und ein Rentier

Gestern Morgen stand ich schon um 6 Uhr auf, um die letzten Stiche an den Engelsflügeln und dem Rentier zu machen, denn die mussten natürlich auch mit auf den Markt.
Eigentlich habe ich mich ja gefragt, warum ich diese Flügel überhaupt zugeschnitten und genäht habe, da ich mir als "Nicht-Dekorateuse" im Raum aufgehängte Engelsflügel eigentlich nicht vorstellen kann.
Meine Freundin hat festgestellt, falls ich sie nicht verkaufe, kann ich sie noch immer als Nackenkissen verwenden.
Was soll ich sage, die Flügel waren das erste Stück, das ich am Markt verkauft habe. Sie gingen an ein junges Mädchen, das ganz leuchtende Augen hatte, als ich sie ihr gab.
Für das Rentier hatte ich einen neuen Schnitt gefunden und es probehalber aus einem winterlich geblümten Stoff zugeschnitten. Es wurde recht lieb und war auch sofort weg.
Fotos von meinem "Standl"zeige ich morgen.

Freitag, 22. November 2013

Eule, oder doch Wichtel?

Wer von uns Patchworkerinnen kennt sie nicht, die lieben kleinen Eulen von dieser Seite?
Ich hatte die Anleitung am Tisch liegen und als ich sie betrachtete, dachte ich mir, die Eulen sehen doch wie Wichtel aus, wenn man den Schnabel, also das obere Zipfelchen nicht herunter zieht und fest näht und den Körper bis in die Spitze stopft. Wieder eine neue Wichtelart ist entstanden! 
Gesagt getan, hier kommen die "Eulen-Wichtel", ein ganzes Körbchen davon:

Und hier ein "Solist"
Ich hatte ein paar Probleme mit den Gesichtchen, die Nasen hätten etwas größer sein können, leider hatte ich keine größeren Perlen zu Hause.

Donnerstag, 21. November 2013

Ein paar schnelle......

.....Sachen für den Weihnachtsmarkt, der morgen Abend beginnt sind noch fertig geworden.
Eine Mitteldecke aus einem Streifen-Paneel
und zwei Bildchen aus Paneelen. Die schauen ja immer alle nach mehr aus, als dahinter ist und werden auf Märkten gerne gekauft habe ich in den letzten Jahren festgestellt.


Ehrlich gesagt finde ich die Bildchen auch hübsch und hätte wahrscheinlich vor meiner PW-Zeit auch so etwas gekauft, wenn es das gegeben hätte.

Mittwoch, 20. November 2013

Die letzten Sachen.....

....für den Weihnachtsmarkt habe ich derzeit in Arbeit.
Einige Sterne, 6 und 8strahlig sind am Sonntag fertig geworden.
Ich finde, die sehen in fast jeder Stoffkombination gut aus.





In den letzten Tagen vor dem Markt überkommt mich immer ein ziemliches "Nähfieber" und ich gerate ins eine gewisse Hektik. Dann neige ich dazu, wie am Fließband zu arbeiten. Obwohl ich mir immer sage, was nicht fertig ist, ist eben nicht da und wird vielleicht nicht vermisst werden. Trotzdem mache ich mir jedes Jahr diesen Streß. Das wird sich wohl nicht mehr ändern. Wie geht es euch so, wenn ihr an einem Markt teilnehmt?

Dienstag, 19. November 2013

Ein kleiner Tausch

Für einige der Monogramm-Bänder hat mir eine Patchworkerin diese hübschen Sachen geschickt:
Der kleine Anhänger ist doch wirklich allerliebst.

Montag, 18. November 2013

Patchwork-Ausstellung im Schloß Tribuswinkel

Am Wochenende haben wir die Ausstellung der Flic-Flac-Quilter besucht, die im Schloß Tribuswinkel stattgefunden hat.
Es gab wieder wunderschöne Quilts zu bestaunen. Besonders gut hat mir dieser kleine Wandbehang gefallen.
Ich glaube, er hieß "Nachteulen" und ich hatte wirklich das Gefühl, die Eulen schauen mich sehr intensiv an.
Michis Fassett Decke hat mir sehr gut gefallen, hier ein Ausschnitt.
Dieser Quilt hieß "geliebte Kittelschürze" und hat mich sehr an Großmütter und Tanten erinnert, die alle Tag für Tag solche Kittelschürzen trugen.

Mehr Fotos der ausgestellten Stücke gibt es hier zu sehen.
Anschließend haben wir noch einen kleinen Spaziergang im herbstlichen Schloßpark gemacht.
Vor dem Schloß gibt es eine 300 Jahre alte Platane. Hoffentlich steht sie noch recht lange hier.

Sonntag, 17. November 2013

Nochmal Muffin-Topflappen

Da die beiden ersten Muffin-Topflappen schon vergeben sind, habe ich noch einmal welche gemacht.
Die Spitzen habe ich am letzten Flohmarkt erstanden.

Samstag, 16. November 2013

Sterne.....

.....folgten gestern und heute auf die Herzen, die ich vor einigen Tagen gezeigt habe.
Ganz einfach mit der Zackenschere ausgeschnitten, links auf links zusammen genäht, ausgestopft und in der Mitte einen hübschen Knopf aufgenäht. 
Obwohl so einfach, sind hier doch einige Arbeitsschritte zu absolvieren. Egal, es macht Spaß!

Freitag, 15. November 2013

Trödelfund

Langsam gehen die Flohmärkte für heuer zu Ende.
Der letzte Pfarrflohmarkt bescherte mir einige textile "Vintage"-Schätze an Spitzen und alten Kissenüberzügen. Nach einer Kochwäsche waren sie wieder in perfektem Zustand.
Außerdem habe ich meiner Sammlung witziger und origineller alter Dinge eine, wie ich annehme, Milchkanne aus Porzellan, hinzugefügt. Leider weiß ich nicht, wozu der Deckel mit den Löchern gut sein soll? Hat vielleicht eine meiner lieben Blogger-Freundinnen ein Ahnung wozu er diente? Vielleicht hat ja jemand so ein Stück zu Hause, oder schon einmal gesehen.


Donnerstag, 14. November 2013

Ta-Tü-Täschchen....

....als Weihnachtsgeschenke für liebe Freundinnen habe ich gleich 15mal gewerkelt.
Erst ab dem vierten Täschchen hatte ich die Anleitung wieder intus, von da an ging es wie geschmiert, immer eins nach dem anderen.


Da ist sicher für jede etwas dabei!