Sonntag, 22. Dezember 2013

So etwas habe ich auch einmal gemacht

Ich konnte es gar nicht glauben! Als ich heute nach einem Oberteil für das Weihnachtsfest mit meinen Freundinnen gesucht habe, bin ich im Blusenschrank fündig geworden.
Seit einiger Zeit trage ich nur mehr selten Blusen, da sie über der üppig gewordenen Oberweite allesamt klaffen und meist auch noch die Knöpfe aufspringen.
Als mir heute die Richelieu-Stickerei einer Leinenbluse, die ich sicher vor mehr als 20 Jahren gestickt habe entgegen leuchtete, dachte ich eigentlich, diese Bluse kann ich auch  aus besagten Gründen entsorgen.
Was soll ich sagen, sie passt noch immer! Klafft überhaupt nicht!
Erstaunt war ich auch, wie akkurat ich eigentlich gestickt habe, weil das Sticken keine Lieblings-Beschäftigung von mir ist. Ich erinnere mich aber, dass ich damals recht froh war, dass nur eine Kragenseite zu besticken war.



Kommentare:

  1. Die Stickerei sieht wunderschön aus!

    Eine gute, ruhige Weihnachtszeit
    wünscht Dir Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika,
    mit dieser wunderschönen Stickerei hast du auf dem Weihnachtsfest bestimmt alle Blicke auf dich gezogen. wie konntest du je auf den Gedanken kommen, diese Kostbarkeit zu entsorgen??
    Du bist so eine eifrige Bloggerin, ich besuche dich zwar oft, habe aber selten Zeit, deine schönen Werke zu kommentieren.
    Danke für deine lieben Weihnachtswünsche, die ich von ganzem Herzen erwidere!
    Mit festlichen Grüßen und den besten Wünschen
    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Erika,
    das ist eine traumahft schöne Stickerei, die Du da gefertigt hast!
    Ich wünsch Dir und Deinen Lieben nochmals ein frohes, wunderschönes besinnliches Weihnachtsfest!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. P.S. Gut, daß die Bluse noch paßt, aber wenn nicht, würde ich sie auch niemals entsorgen, sondern die Stickerei in etwas Schönes Umarbeiten ;O)

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Stickerei!
    Und man sieht mal wieder. Da die Bluse noch passt und nix klafft sind es heute die Schnitte die so unvorteilkhaft sind.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen