Donnerstag, 12. September 2013

Ein Kissen mit Hexagons

Für die lieben Kommentare zu meiner Tante Clara bedanke ich mich ganz herzlich.
Da ich natürlich viel zu viele Hexagons zugeschnitten und über Papier genäht hatte, ist mir doch eine ziemliche Anzahl davon übrig geblieben. Hier hatte ich ja schon einmal versucht, sie auch mit der Maschine aneinander zu fügen.
Das ging wieder recht flott, kein Vergleich zum Handnähen, aber handgenähte Hexagons sind definitiv schöner.
Diesmal habe ich nicht das ganze Kissen, sondern nur einen Streifen aus Hexagons gemacht, den ich auf den grünkarierten Stoff aufgenäht habe. Sparsam gequiltet. Rückseite wie meist Hotelverschluß.


Kommentare:

  1. Das ist ein tolles Kissen.. Da hast Du die Hexas aber nun anders zusammengenäht als beim 1. Mal?
    Ich mag es sehr!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika,
    alle Deine genähten Kissen und Decken sind wunderschön.
    Herzlichst
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Erika,
    das Kissen finde ich wunderschön. Und es ist auch ganz toll gequilted.
    Ich persönlich mache auch immer einen Hotelverschluß.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen