Dienstag, 28. Mai 2013

Eine Decke für Cecil

Cecil ist ein Hund, ein schöner, großer schwarzer Hund. Für seine Labrador-Gefährtin Nellie habe ich schon vor längerer Zeit eine Decke genäht. Jetzt wollte sein Frauchen auch für ihn eine entsprechend große Decke.
Ich hatte vor einiger Zeit Crumb-Blöcke genäht, die schon zugeschnitten in einem Säckchen auf ihren Einsatz warteten. Ich habe sie diesmal mit Schatten verarbeitet, so etwas wollte ich schon lange machen. Über Pfingsten, noch vor unserem Urlaub, ist die Decke entstanden und wurde gleich übergeben.
Die Decke ist 130x150 cm groß. Die Rückseite ist ein gestreifter Hemdenstoff, von dem ich 2 Meter für 1 Euro auf dem Flohmarkt gekauft habe.


Kommentare:

  1. Na da wird aber eine Hundedame kuschelig drauf liegen können.
    Toll geworden.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sieht großartig aus! Die Schatten lassen die Crumb-Blöcke ganz toll wirken, das gefällt mir total gut. Und ein schwarzer Hund passt da sicher perfekt drauf ... falls man denn einen Hund auf so eine schöne Decke legen lässt. ;-)
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  3. Der Hund muss aber seeehr lieb und seeeeeeehr schön sein, wenn er eine so tolle Decke bekommt!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe auf einem Blog gelesen, dem Hund isses egal, wie die Decke aussieht, Frauchen aber nicht. Ich habe auch schon für einen Mops einen kleinen quilt genäht. Aber er mag ihn nicht. Warum eigentlich nicht? Der Quilt für Cecil sieht ja unglaublich aus...Gruss von Lilu

    AntwortenLöschen