Montag, 1. Oktober 2012

Herbst ist Flohmarktzeit!

Jedes Wochenende finden jetzt wieder Flohmärkte statt. Sehr gerne besuche ich die Pfarrflohmärkte, die in ihrer Zusammensetzung der einzelnen Dinge sehr interessant und sehr verschieden sind, je nachdem in welchem Bezirk sie abgehalten werden.
Letztes Wochenende war ich beim Flohmarkt der Pfarre im 14. Bezirk, zu der wir gehören. Welch ein Kontrast zu dem Flohmarkt der letzten Woche im 13. Bezirk. Eigentlich gab es in unserer Pfarre nur Ramsch. Bei genauerem Hinsehen sind mir aber dann doch zwei Sachen ins Auge gestochen, die es lohnten für je 1 Euro mitgenommen zu werden.
Eine Kräutertee-Tasse von Bunzlauer Keramik (ich dachte erst, es ist ein Senftöpfchen wegen des Löffels an der Außenseite), die ich wegen ihrer vielfältigen Bemalung besonders gern habe und die ist ohne Makel ist

und eine Zuckerdose von Arabia, die mir wegen des Henkels sehr gefiel. Ich habe noch nie eine Zuckerdose mit Henkel gesehen. Er lässt sich zum Reinigen sogar abmachen. Außerdem ist sie auch blau, ein weiterer Pluspunkt. Leider weiß ich nicht, aus welcher Geschirrserie die Dose ist. Vielleicht weiß ja jemand darüber Bescheid, es würde mich interessieren. Zur Serie "Kilta" gehört sie meiner Meinung nach nicht, die ist mir nämlich recht vertraut, da wir vor Urzeiten dieses Geschirr im Wohnwagen hatten.


Langsam werde ich zur Häferlsammlerin! Diese Flohmärkte können zur Obsession werden, das ist schrecklich!

Kommentare:

  1. Hi Erika! Wonderful finds, both of them. I like Polish pottery, I have some myself, and the sugar bowl is also very nice. Yes, flea markets can be an addiction :-))

    AntwortenLöschen
  2. Geht mir genauso! Sehen toll aus, deine Schätze und eine Hübsche Zuckerdose könnte ich auch noch gebrauchen.
    LG von Steffie

    AntwortenLöschen