Donnerstag, 11. Oktober 2012

Der erste weihnachtliche Mug Rug....

....für heuer hüpfte heute aus meiner Nähmaschine.
Ich hatte mir gestern ein Heft von Anna special gekauft "Nähen für Weihnachten", in dem ich hübsche Dinge fand. Der Mug Rug mit den Prairie Points sollte es werden. Da konnte ich gleich mein neues Werkzeug (klick) ausprobieren. Außerdem wird bei diesem Teilchen die freie Schneidetechnik angewendet, die ich auch wieder einmal machen wollte.
Gesagt, getan. Hier der Mug Rug in Form einer Krone (?) auf der Vorlage in der Zeitung. O.K., ich habe nur zwei Schnitte gemacht und nur 3 Prairie Points eingenäht.

Also ehrlich: gefällt euch dieses Ding? Mir nicht! Abgesehen davon, dass in der Vorlage an die Spitzen der Points Schellchen angenäht sind, die mir bei so einem Stück überhaupt entbehrlich scheinen. Wenn ich irrtümlich das Häferl auf die Spitzen mit den Glockerln hinstelle, kippt es sicher um.
Na ja, war ein Versuch, ich bleibe lieber bei meinen rechteckigen Mug Rugs. Da kann ich ja auch Prairie Points dran nähen.

1 Kommentar:

  1. Jawohl! Die Form eines MugRugs ist emotional definiert - jedenfalls bei mir. Deine Blätter sind soo schöön, mach doch mal Weihnachtsblätter.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen