Freitag, 14. September 2012

Spuck-Lätzchen.....

.......oder wie man bei uns sagt "Trenzbarterl" (Mr. G..gle spuckt auch hier eine Erklärung aus! - http://www.ostarrichi.org/wort-710-at-Trenzbarterl.html) für die Babys, die beim Zahnen ständig ein nasses, tropfendes Kinn haben, habe ich gestern und heute genäht.
Den Schnitt dafür habe ich im Internet gefunden, leider weiß ich nicht mehr wo, sonst hätte ich den Link eingestellt.
Ich habe sie mit verschiedenen "Füllungen" und in 2 Größen genäht und sie gehen jetzt an ein Test-Baby, um festzustellen, ob junge Mütter für ihre Kleinen so etwas überhaupt brauchen.

Das sind jetzt nur Testlätzchen, man könnte sie ja dann ein wenig mit einer Applikation oder einem
Zierstich versehen, damit sie noch netter aussehen.

Kommentare:

  1. Hallo, Deine Lätchen sind niedlich geworden, ich habe auch schon jede Menge genäht!! Aber großartige Verzierungen spare ich mir, da die Dinger im Stundentakt gewechselt werden müssen, weil sie nass sind....
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  2. Also meine Kids haben die sehr wohl gebraucht *gg* Nur waren die nicht so hübsch wie die, die du genäht hast.
    Bei den hübschen Stoffen braucht's auch keine zusätzliche Verzierung, denn wie Regina schon schrieb: Die kann man wirklich fast stündlich wechseln.

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen