Montag, 10. September 2012

5 Minute Blocks

Hier habe ich ein Video gesehen, in dem gezeigt wird, wie man einen PW-Block in 5 Minuten machen kann.
Das musste ich ausprobieren. Leider sagt die Dame nicht, wie groß sie die Streifen schneidet, aber an Hand der Bilder kann man feststellen, dass sie immer doppelt so lang wie breit sein müssen.
Leider sagt sie auch nicht dazu, dass beim Einnähen des gefalteten Teils eine Nahtzugabe weg- kommt, sodass sich der Block beim Aufbügeln so präsentiert:

Also entweder schneidet man den mittleren Streifen etwas breiter zu, oder trimmt den Block nach dem Zusammennähen dann zurecht.

Letztlich habe ich 4 Blöcke genäht und diese als Windrad zusammen gesetzt. Da ich die "Cathedral Version" wollte, habe ich die Dreiecke an den dehnbaren Seiten abgenäht. So gefällt es mir ganz gut und ich könnte mir vorstellen, wenn ich einmal eine schnelle Decke brauche, dann würde ich diese Blöcke dafür verwenden. Die Blöcke nähen sich wirklich rasend schnell, allerdings ist in den 5 Minuten sicher nicht das Schneiden der Streifen enthalten, das kann ich mir nicht vorstellen.
Und weil ich nicht schon wieder einen Block in den Tiefen meiner Kisten verschwinden lassen wollte, habe ich schnell ein Kissen daraus gemacht. Die Reste der Stoffe habe ich in den Randstreifen verwendet.
Auf der Rückseite wieder eine Knopfleiste, diesmal mit Herzchen, weil ich meine Knopfsammlung auch einmal reduzieren will.
Die Stoffe sind nicht blau, sondern braun, wieder einmal
ein grottenschlechtes Foto!

Kommentare:

  1. Interessant, und gleich verarbeitet. Wie immer konsequent und etwas Schönes ist entstanden.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und danke für den Tip! Die Dame im Video hat inzwischen die Masse eingestellt, guck mal bei den Kommentaren unter dem Video :)

    AntwortenLöschen