Donnerstag, 2. August 2012

Tasche von der "Schülerin"

Diese Woche war meine erste PW-"Schülerin" bei mir. Sie wollte wieder eine Tasche nähen, und zwar eine "Gretelie". Diese sollte etwas eleganter werden.
Da sie gerne alte Sachen verarbeitet, hat sie diesmal eine dunkelbraune Hose aus reinem Leinen mitgebracht, die ihr jemand geschenkt hatte. Als Blende am oberen Rand haben wir einen hellen Stoffrest aus meiner Exklusiv-Schneiderei genommen. Das Futter ist aus einem Rest eines zartgrünen Karostoffes. Ich finde, die Tasche kann sich sehen lassen, die ist ihr gut gelungen.
Gretelie im Gras, rechts die Reste der Leinenhose, aus denen
sich sicher noch etwas zaubern lässt.

1 Kommentar:

  1. Ja, bei den "Schülern" merkt man immer wieder, dass Nähen kein Hexenwerk ist. Ich staune auch immer wieder, was meine Mädchen so schon alles nähen...
    Valomea

    AntwortenLöschen