Montag, 20. August 2012

Fressnapf-Teppich

Den heißen Sonntag habe ich mit Quilten der Auftrags-Decke verbracht, nachdem ich sie am Samstag Nachmittag am Terrassentisch zum Sandwich gesteckt hatte. Leider ist dieser Tisch weder von der Höhe, noch von der Form (oval) her optimal, um eine Decke zusammen zu stecken, aber drinnen war mir zu warm.
Das Manövrieren der Decke unter meiner Nähmaschine war recht anstrengend, so dass ich zwischendurch immer wieder einmal eine Pause zum Entspannen brauchte.
Diese habe ich mit dem Nähen von einigen Crumb-Blöcken verbracht, die ich dann gleich in einen Fressnapf-Teppich für Amelie verwandelt habe. Dabei habe ich auch wieder Freihandquilten geübt. Mittlerweile geht es streckenweise schon ganz gut, dann ist es plötzlich aus.
.

Diesmal habe ich mich auch an eine Feder gewagt, na ja, sie ist schon noch ein wenig holprig

Kommentare:

  1. Hallo Erika, was für eine noble Napfunterlage!! Das Quilting sieht doch gut aus, viel Erfolg weiterhin! Ist das die Auftragsdecke, die Dich bei der Planung so viele Nerven gekostet hat? Ich bin schon gespannt auf die Vorderseite!

    Ich habe auch noch eine Kinderdecke zum Quilten hier liegen, ich glaube, heute kommt die Nähma endlich auf die Terasse, bei dem Wetter die einzige Lösung.
    liebe Grüße und eine schöne Woche
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich nur einen Bruchteil deines Quiltings hinkriegen würde. Es ist ja meine Panik, daß ich eine Weile es hinkriege und dann kommen die Fehler und Ruckler und das gute Stück ist hin, schon ein paarmal auf Probeblöcken erlebt. Ich glaube, bei mir gibt es nie ein wirkliches Maschinenquiltprojekt.

    Hab eine gute Zeit.
    lg
    Iris

    AntwortenLöschen