Samstag, 14. Juli 2012

Vom Quadrat zum Kreis

Eine Freundin hatte meine Patchwork-Sachen zu ihrem Ostermarkt mitgenommen und verkauft. Ich wusste nicht recht, wie ich mich dafür bedanken sollte, aber sie hatte eine Idee.
Für ihren runden Esstisch wollte sie auch runde Tischdecken haben, hatte aber nur quadratische und rechteckige. Also kam die Frage, ob ich diese in runde Decken verwandeln könnte. 
In solchen Dingen bin ich leider nicht sehr begabt, aber natürlich sagte ich ihr zu, dass ich es mache.
Wochenlang habe ich überlegt, wie ich den Durchmesser von 130 cm wohl auf diese Tischdecken bringen könnte und es ist mir nichts anderes eingefallen, als die Schnurmethode.
Ich habe ein Stück Garn etwas länger als den Radius des Kreises genommen, an das eine Ende einen kleinen Bleistift geknüpft und am anderen Ende einen Knopf gemacht, in den ich eine dicke Nadel gesteckt habe. Mit diesem improvisierten "Zirkel" konnte ich bei beiden Decken, die ich "geviertelt" habe, einen exakten Viertelkreis zeichnen. Durch 4 Lagen Leinen habe ich dann den Kreis zugeschnitten.
Bei der einen Decke habe ich fertiges, ziemlich breites Schrägband aufgenäht, bei der anderen Decke hatte ich genug Material, um selbst Schrägbänder zu schneiden.
Ich bin sehr froh, dass mir die beiden Decken so gut gelungen sind.
Habt ihr einen Tipp, wie man außer mit meiner Methode große Kreise zeichnen kann? Obwohl ich nicht glaube, dass ich so etwas so schnell wieder machen muss.
Tischdecken mit improvisiertem Werkzeug obenauf

Kommentare:

  1. Liebe Erika,
    mir fällt leider auch keine andere Methode ein. Diese ist doch die optimale, oder? Ich hätte es auch so gemacht. Sei froh, dass Du keine ovale hast nähen müssen. Wir hatten einen ovalen Gartentisch, da hab ich den Stoff draufgelegt und bin mit dem Lineal außenrum gewandert und habe Striche gemacht und diese nachher verbunden. Das wär auch kein Vergnügen..hihi.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    ♥-lichst Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika,

    ich hätte es genauso gemacht...und die Decken sind doch toll geworden!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Erika,
    ist doch eine super-kreative-sinnvolle Idee, wüßte auch nicht wie´s besser ginge. Toll!!!
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  4. Mir fällt auch keine andere Methode ein. Hast du gut gemacht!
    LG Renate

    AntwortenLöschen
  5. Keine AHnung, Deine Methode finde ich aber trotzdem super!!
    Einen ganz schönen Sonntag und liebi Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen