Mittwoch, 16. Mai 2012

Meisenkinder und ein Pilz

Heute gibt es hier einmal etwas aus unserem Garten zu sehen.
In den letzten Tagen habe ich zunehmend in den Hecken Vogelkinder leise zwitschern hören. Heute haben sich die Meisenkinder nun endlich gezeigt. Schön aufgereiht saßen sie auf dem Metallbogen, der eigentlich für die Brombeeren gedacht ist, die heuer gar nicht gedeihen wollen. Obwohl ich mich ganz langsam herangepirscht habe, sind zwei davon leider davongeflogen. Mama und Papa Meise sind vollauf beschäftigt mit der Kinderschar.

Unlängst traute ich meinen Augen nicht, als mich mein Mann in den Garten holte und mir diesen Pilz zeigte:

Ich bin bei Pilzen nicht so bewandert, aber ich denke, das ist eine Morchel. Habe ich recht?










Kommentare:

  1. Jepp, das ist eine Morchel, aber ob die schmeckt, kann ich dir leider nicht sagen....
    Aber deine Spätzchen sind ja herzallerliebst!!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  2. Oh die sind ja herzig :-)

    Mit Pilzen kenn ich mich leider auch nicht aus

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ja, du hast recht: eine Speisemorchel, kannste morgen kleingeschnitten in den Bratentopf werfen.
    Unsere Meisen piepsen noch in den Kästen, die Blaumeisen und die Kohlmeisen auch, es ist so kalt, vielleicht kommen sie am WE zum Vorschein, jedenfalls ist schon mächtig Radau in den Vogelhäuschen.
    Sperr' die Katze weg :)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Sowas habe ich neulich auch in der garten, ich habe so ein Pilz noch nie gesehen! Habe schon einige Leute gefragt was für ein Pilz kann es sein aber wusste niemand. Jetzt weis ich eindlich :-)Danke schőn! Liebe Grüsse aus Ungarn!

    AntwortenLöschen