Freitag, 30. Dezember 2011

SILVESTER

Schon wieder ist ein Jahr zu Ende. Dieses Mal ist es für mich gesundheitsmäßig nicht so gut gelaufen, aber das ist alles Geschichte und ich hoffe, das Jahr 2012 wird ein gutes Jahr werden.
Ich wünsche allen meinen Leserinnen und Lesern mit diesem Bild vom Silvesterpfad rund um den Stephansdom ein gutes, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.
Verbringt einen schönen Silvesterabend und rutscht gut hinüber.
Bedanken möchte ich mich bei allen meinen BlogleserInnen, von denen in diesem abgelaufenen Jahr wieder einige dazu gekommen sind und für die lieben Kommentare und Tipps, über die ich mich ausnahmslos sehr freue, obwohl ich auf einige nicht antworten kann, warum auch immer. 
Für das kommende Jahr habe ich keine Vorsätze (die verwirklicht man dann sowieso nicht), aber ich hoffe doch, daß ich einige meiner UFOs fertig machen werde können. Zwei Tops habe ich in den letzten Tagen zum Sandwich zusammengesteckt und brauche sie nun nur mehr quilten.
Bis zum nächsten Jahr verabschiede ich mich, ist ja nicht so lange hin!!


Donnerstag, 29. Dezember 2011

Jim Shore's....

.....Figuren mag ich besonders gerne. 
Schon voriges Jahr in der Adventzeit habe ich mir einen kleinen Weihnachtsmann gegönnt. Heuer habe ich von einer Freundin einen Gutschein für Crabtree und Evelyn bekommen, die diese Figuren führen. Also bin ich sofort am ersten Einkaufstag nach den Feiertagen in das Geschäft gewandert, um noch vor dem Verräumen der Weihnachtssachen diesen netten älteren Herrn zu erstehen. Er ist 20 cm groß und hat ein Plätzchen auf unserem Fensterbrett neben dem Weihnachtsmann vom Vorjahr bekommen.

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Noch ein Weihnachtsgeschenk...

.....kann ich jetzt erst zeigen.
Aus Batikresten, die mir Viola geschickt hat, habe ich für den kleckernden 13jährigen Hund unserer Tochter wieder ein Freßnapf-Deckchen genäht. Hier habe ich mich wieder einmal im Freihandquilten versucht, das leider noch immer recht hakelig ist, ich fürchte, dafür bin ich nicht wirklich geeignet.
Aber noch gebe ich nicht auf und werde es an solchen Stücken immer wieder versuchen.

Dienstag, 27. Dezember 2011

Dieses Stück.....

....habe ich euch hier gezeigt.

Was daraus geworden ist: ein Weihnachtsgeschenk gewünscht von meiner Tochter, eine Abdeckhaube für die Bügelmaschine, die sie von ihrer Schwiegermutter übernommen hat. Ich habe das Häubchen nach dem aus Baumwollnessel, das bei der Maschine dabei war, nach Maß gemacht. Sieht fast aus wie eine Pferdedecke, ich finde die Farben so schön warm.

Die Seitenteile habe ich nicht gepatcht.

Und hier gemeinsam mit der zweiten "Haushaltshilfe", dem Staubsauger-Roboter, der schon länger ein maßgeschneidertes Häubchen hat.


Das Beste an dem Geschenk war, dass meine Tochter auf ihren Wunsch total vergessen hatte und gar nicht mit der Haube rechnete.

Montag, 26. Dezember 2011

Weihnachten ist vorbei, wir haben heuer doppelt gefeiert, einmal mit der patchworkig zusammengewürfelten Großfamilie (na ja, groß ist relativ, für mich sind 9 Leute schon eine große Familie) und am Christtag nur der "innere Kern" und es war wirklich schön.
Für unseren Christbaum, der heuer sehr klein und ziemlich häßlich ausgefallen ist - aber wir haben ihm eine Chance gegeben und mit den roten Kugeln und Anhängern ist er jetzt doch ganz nett anzusehen - habe ich nun endlich nach sicher mehr als zehn Jahren als UFO ein "Tree-Skirt" fertiggemacht. Unser gußeiserner Christbaumständer sieht eigentlich ganz gut aus, trotzdem habe ich ihn heuer verhüllt, wenn ich schon so ein Manterl für den Christbaum habe, möchte ich es auch präsentieren.




Diese drei Kugeln habe ich noch im allerletzten Moment für
meine Tochter fertiggestrickt

Freitag, 23. Dezember 2011

Weihnachten


Allen meinen lieben Blogleserinnen und -lesern wünsche ich von ganzem Herzen ein frohes, besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest und bedanke mich für die vielen lieben Kommentare, die ich im Lauf des Jahres hier in meinem Blog bekommen habe und die mich motivieren, weiterhin kreativ zu sein. 
Es tut mir leid, daß ich noch immer nicht bei allen kommentieren kann, aber Blogger erlaubt es mir in manchen Blogs nicht. Meine Blogrunden drehe ich aber jeden Tag und erfreue mich an euren schönen, kreativen Werken.

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Gestatten, Elli Elch

Eigentlich bin ich ja keine besondere Freundin dieser spinnenbeinigen Figuren in den diversen Büchern, egal ob Wichtel, Hexe oder mondäne Badedame. 
Bei dieser Figur konnte ich allerdings nicht widerstehen, sie hat einen besonderen Charme. Ich hatte meine Schwierigkeiten beim Nähen, weil ich so etwas das letzte Mal vor mehr als 30 Jahren für meine Tochter gemacht habe, aber nun ist es mir doch gelungen, Elli Elch fertig zu stellen.
Schuhe und Ohren sind aus grobem Leinen und das Geweih aus Filz. Den Schal habe ich gestrickt, weil ich doch grade beim Stricken bin.
Beim Stopfen der langen Beine mit den Schuhen bin ich fast verzweifelt, aber es kann natürlich sein, dass ich wieder einmal die Anleitung, die übrigens ziemlich bescheiden und knapp war, falsch verstanden habe.
Ich finde sie goldig, ebenso wie die vielen anderen Elchmädchen, die ich auf den diversen Blogs schon gesehen habe.

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Besuch in der Luxus-Gärtnerei

Heute hat mich meine Tochter zu einem Besuch der Luxus-Gärtnerei Lederleitner in Atzenbrugg gefahren. Ich war vor Jahren einmal in der Adventzeit dort und wollte mir wieder einmal diese besonders schönen Sachen, die man eigentlich überhaupt nicht braucht, nach denen man aber doch lechzt, einfach nur ansehen. Es gab schon ziemliche Lücken in den Regalen und auf den Tischen, trotzdem haben mir die vielen Farben und das Geglitzer und vor allem die Düfte der Pflanzen und diversen Duftkerzen sehr gefallen.
Dieser hübsche grüne Papagei hat uns mit einer Melodie begrüßt

Den netten Kerl habe ich mir mitgenommen.

Dienstag, 20. Dezember 2011

Noch schnell....

......drei Geschenke gemacht. Etwas größere Freundschaftstäschchen:

Für eine Rosa-Freundin, die 84 Jahre ist.
 Ich kann nicht mehr aufhören, Kugeln zu produzieren und bis jetzt sind sie bei den Beschenkten ganz gut angekommen. Mittlerweile kann ich dabei auch fernsehen, weil ich mich nicht mehr so stark konzentrieren muß.

Montag, 19. Dezember 2011

Weihnachtssets

Nachdem die Bäumchensets mittlerweile in die Waschmaschine müssen, habe ich mir gestern noch ganz schnelle Sets in "Mogelpatchwork" genäht.
Der Stoff ist leinen-ähnlich, ich weiß aber noch nicht, wie er sich wäscht.


Sonntag, 18. Dezember 2011

Wichtel und Kugel

Für die gestrige Weihnachtsfeier mit meinen Freundinnen habe ich im letzten Moment noch eine Kugel und einen kleinen Wichtel fertig bekommen.
Leider ist das Bild etwas unscharf, der Fotoapparat wollte lieber den Garten ablichten als die Dekoration.
Mittlerweile habe ich schon die fünfte Kugel auf den Nadeln. Bis Weihnachten möchte ich noch ein paar stricken.

Freitag, 16. Dezember 2011

Julekuler die zweite

Es ist mir gelungen, noch zwei Julekuler zu stricken. Mit jeder Kugel geht es besser und schneller, obwohl mich meine Finger dank Rhizarthrosen in den Daumen doch recht schmerzen.
Diesmal habe ich Nadeln Nr. 2,5 genommen, was die Kugeln zwar vergrößert, aber das Stricken mit dem Garn doch einfacher für mich macht.

Ein paar von den hübschen Dingern werde ich sicher noch bis Weihnachten stricken.

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Die Streifentechnik...

..., die ja meine Lieblingstechnik ist, habe ich wieder einmal angewendet, um ein großes Stück Stoff zu erhalten, das schon zu einem Weihnachtsgeschenk verarbeitet wurde, das ich natürlich noch nicht zeigen kann. Ich kann nur verraten, es wird keine Decke!
Da ich ja Herbstfarben über alles liebe, hat es mir besonders großen Spaß gemacht, dieses Stück zu nähen. Ich habe diesmal alle Streifen im Winkel von 45° angeordnet.

Montag, 12. Dezember 2011

Jetzt hat es mich auch erwischt!

Immer wieder habe ich in diversen Blogs und auch so im Internet über Julekuler gelesen. Letztens ist mir das Buch der beiden Herren aus dem Norden in einer Buchhandlung über den Weg gelaufen. 
Ich habe zwar vor 15 Jahren wegen gesundheitlicher Beschwerden mit dem Stricken aufgehört, das ich über viele Jahre fast manisch betrieben habe (ich habe mit Vorliebe Trachtenjäckchen gestrickt), aber beim Durchblättern des Buches hat es mich wieder in den Fingern gejuckt und ich habe es mir für Weihnachten gewünscht und gleich gekauft.
Da ich es aber nicht erwarten konnte und sowohl Nadeln (ja, die habe ich alle aufgehoben, man weiß nie!) als auch Garn vorhanden waren, habe ich mich an so einer Kugel versucht. 
Meine Finger sind mittlerweile schon ziemlich eingerostet und ich habe auch zu dünne Nadeln (Nr. 2) genommen, aber an den letzten 2 Fernsehabenden ist nun diese(r) "Kuler" entstanden. Von den Filmen habe ich nicht viel mitbekommen, da ich mich stark auf das Muster konzentrieren musste (ich bin im Norweger-Stricken nie gut gewesen), aber ich bin mit dem Ergebnis, obwohl es noch ein wenig unregelmäßig ist, recht zufrieden.
Am unteren Foto sehe ich eben, dass ich mich offenbar  bei dem roten Einstrickmuster ein wenig verzählt habe.
Gefüllt habe ich sie in Ermangelung passender Füllwatte oder Filzwolle mit dem Innenleben eines dieser kleinen hellblauen Kissen von I....A.
Die zweite Kugel ist schon in Arbeit, diesmal mit Nadeln Nr. 2,5. Ich merke schon, die "Kuler" haben Suchtpotential!
Das Buch lege ich trotzdem unter den Christbaum! Ich freue mich schon drauf!




Weiter geht es....

.....mit kleinen Geschenken für Weihnachten.
In meinem Lager habe ich dieses Bildchen mit dem etwas verdrehten englischen Spruch gefunden, das ich mit einem Ziegelstoff als Kirschkernkissen verarbeitet habe.

Sonntag, 11. Dezember 2011

Weihnachtsgänse....

...in Form von Mug Rugs habe ich noch als Geschenke genäht.
Die PP Vorlage der linken beiden im oberen Foto habe ich von hier . Leider gefällt mir das rote Quilting überhaupt nicht, aber ich hatte schon mehr als die Hälfte gequiltet, als es mir auffiel. Auftrennen lohnte sich nicht mehr.


Hier habe ich wieder mit Goldfaden gequiltet

Samstag, 10. Dezember 2011

Noch einmal Mug Rugs....

.....für nette bekannte Damen für ein Tässchen Kaffee habe ich gestern noch schnell gemacht. Fast hätte ich auf ein kleines Geschenk für die vier vergessen.
Also so wellig ist der Teppich aber nicht, wie auf dem Foto!

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Taschentuch-Täschchen

Eine Freundin wollte auf meinem Weihnachtsmarkt TaTü-Täschchen haben, auch die hatte ich heuer nicht dabei, weil sie in den letzten Jahren niemand kaufen wollte.
Weil ich eine liebe Freundin bin, habe ich 8 Stück extra nur für sie gemacht.