Mittwoch, 30. November 2011

Ein paar Duftsäckchen...

..habe ich noch für den Weihnachtsmarkt gemacht. Gefüllt mit einem Potpourri, das sehr gut duftete, fanden sie recht großen Anklang.


Der Topf-"Handschuh" wurde auch noch rechtzeitig zum Markt fertig. Der gestreifte Stoff sah als "Stoff" etwas langweilig aus, als Binding gefällt er mir hier recht gut, er hat was "Frisches", wie ich finde.

Dienstag, 29. November 2011

Einige Mug Rugs....

....sind letzte Woche auf Bestellung entstanden.
Den blauen Stoff habe ich vor einigen Jahren selbst marmoriert und nun endlich ein wenig davon verarbeitet, da er hier genau passte.



Die PP-Gänse mag ich ganz besonders!

Mein "Standl"....

 
..... am alljährlichen Weihnachtsbasar:


Es war wie jedes Jahr, schön, lustig und es waren viele nette Leute da, die auch eine Menge gekauft haben.

Montag, 28. November 2011

Gewinnerin des Giveaways

Gestern Abend hat mein Glückself noch die Gewinnerin des Mug Rugs aus Webkanten gezogen.
Da nur 10 Damen an der Verlosung teilgenommen haben, reichte auch ein kleines Körbchen, das ich vor vielen Jahren, als man noch mit Peddigrohr gearbeitet hat, geflochten habe.
Die Gewinnerin ist:

ROSEFAIRY
Bitte schicke mir deine Adresse, damit der Häferlteppich bald auf Reisen gehen kann.

Endlich wieder im Internet

Vielleicht haben sich manche schon gewundert, daß ich so sang- und klanglos aus meinem Blog verschwunden bin. Das hatte technische Ursachen: mein Laptop neigte zum Überhitzen und schaltete mitten im Betrachten schöner und interessanter Dinge plötzlich ab. Schwarzer Bildschirm, nichts geht mehr!
Also mußte er zum "Doktor", der irgendetwas mit dem Ventilator veranstaltete, nun bläst er mir heftig und kalt auf die Mausfinger, aber er funktioniert zumindest wieder soweit, daß ich ins Internet kann.
Was bin ich froh und danke meinem Mann und dem "Computer-Doktor" herzlich dafür.

Auf die Verlosung des Giveaways habe ich natürlich trotz zweier Weihnachtsmärkte, an denen ich an den letzten beiden Wochenenden teilgenommen habe, nicht vergessen, werde sie aber erst morgen  vornehmen.

Fürs erste jetzt einmal ein Bildchen des Giveaways, auf das sich die Gewinnerin (hoffentlich) freuen kann:
Ein Mug Rug aus Webkanten

Donnerstag, 17. November 2011

Eine Weihnachts-Wichtel-Invasion....

....wird es heuer mit diesen kleinen Kerlen nicht geben. Ich habe mit viel Elan begonnen sie herzustellen, aber nach dem vierten Wichtel war der Elan weg, weil sie doch sehr zeit- und arbeitsaufwändig sind. Und so sind sie ganz exklusiv für liebe Freundinnen reserviert.
Der Wichtel ganz rechts wendet sich ganz verschämt ab, Vielleicht,weil er mir so viel Arbeit bereitet hat.

P.S. Wie ich soeben gesehen habe, ist das mein 700ster Post. Ich bin ganz erstaunt, daß es schon so viele sind.
Diese Tatsache ruft ganz laut nach einem GIVEAWAY finde ich!
Wer mir also bis zum ersten Adventsonntag 24 Uhr einen Kommentar hinterlässt, der kommt in den Lostopf. (E-Mails an meine Mail-Adresse machen auch bei der Verlosung mit!)
Welchen Gewinn es gibt, weiß ich noch nicht, lasst euch überraschen.

Mittwoch, 16. November 2011

Eine sehr lange Anlaufzeit....

...hatte dieser kleine Läufer. Anfang des Jahres hat mir eine Bekannte das weiße Stückchen Stoff mit den aufgemalten Blumen gebracht. Ihre verstorbene Mutter war Malerin und hat, soviel ich mich erinnere, für Staatsbankette und auch Geschenke für ausländische Staatsoberhäupter unter anderem Tischtücher und Servietten nicht nur mit diesen Blümchen, sondern auch mit den so beliebten Lippizanern, bemalt.
Dieses Stückchen war offensichtlich als "Probeläppchen" gedacht, es sind noch handschriftliche Bleistift-Zeichen für Farb-Alternativen zu sehen. Der Stoff ist ein unglaublich dünner Batist.
Lange habe ich überlegt, wie ich das angehen könnte, zwischenzeitlich habe ich auf das Läppchen auch vergessen, dann hatte ich wieder keinen passenden Stoff, mit dem ich  es hätte einrahmen können.
Da mich die Bekannte am kommenden Wochenende beim Weihnachtsbasar besuchen wird, habe ich nun Nägel mit Köpfen gemacht und diesen einfachen Läufer genäht. Den Batist habe ich auf dünne Vlieseline gebügelt, damit er etwas Stand bekommt. Und Stoff für den Rand habe ich auch gefunden, ich finde, er ist recht zurückhaltend, damit die zarten Blümlein gut zur Geltung kommen.
Nun hat sie eine schöne Erinnerung an ihre Mutter.

Montag, 14. November 2011

Wieder einmal ein Kissen.....

...diesmal im trachtigen Stil habe ich genäht. Den Dresdner Teller wollte ich eigentlich zu einem Brotkörbchen verarbeiten, habe ich auch gemacht, ist allerdings wegen unpassender Einlage nicht recht was daraus geworden, es war viel zu weich.
Um den schönen Teller wäre schade gewesen, also habe ich alles wieder aufgetrennt und mit einem passenden weinroten Trachtenstoff dieses Kissen daraus gemacht. Übrigens die einzelnen Teile des Tellers habe ich alle mit einer kleinen Schablone auf die Stoffe gezeichnet und mit der Schere ausgeschnitten. Für mich hat das etwas Meditatives.
Ich mag es sehr, bin ja auch ein "Trachtenfreak"! Ich glaube, ich behalte es.



Tee-Mütze

Ich bin ein Fan von Tea-Cozys. Einem Zeitungsartikel zufolge, den ich vor einiger Zeit gelesen habe, gibt es so etwas in Österreich kaum oder gar nicht zu kaufen. Beim Stöbern in alten Zeitschriften ist mir so ein Exemplar in Hausform untergekommen. Es stammt aus einem Weihnachtsheft von B*urda aus dem Jahr 1993.

Sonntag, 13. November 2011

Ausstellung in Eisenstadt


Gestern haben wir eine Fahrt nach Eisenstadt gemacht, um uns eine Quiltausstellung anzusehen. Nähere Angaben gibt es in diesem Blog zu sehen: 
Diese Quilts haben mir am besten gefallen.


Ein ganz toller Quilt im Baby-Block Muster. Der
Werdegang ist mit Fotos dokumentiert.
Kann ich nicht, werde ich auch nicht machen,
finde ich aber wunderschön!.

Samstag, 12. November 2011

Wichtelkissen

Aus diesem originellen Wichtelstoff habe ich eine kleine Mitteldecke gemacht. Da mir noch ein großes Stück übrig geblieben ist, habe ich einen Teil davon in diesem Kissen, bei dem ich zum ersten Mal "Prairie Points" versucht habe, verarbeitet.
Der rechte Teil, von dem die Farbe übrigens nicht so grell ist und auch zu den Prairie Points passt, ist mit Goldfaden ein wenig gequiltet.

Freitag, 11. November 2011

Nadelmäppchen aus Webkanten

Ganz plötzlich hatte ich wieder Lust, ein paar Webkanten zu verarbeiten, außerdem brauchte ich ein paar kleine Geschenke. Für Patchworkerinnen/Näherinnen bieten sich da manchmal Nadelmäppchen an und ich finde sie aus Webkanten recht witzig. Schlaufe und Knöpfchen fehlen noch.

Mittwoch, 9. November 2011

Noch zwei.....

...bereits zugeschnittene Täschchen habe ich gefunden und schnell fertiggemacht für den Markt. Beide aus Samt, ca. 7x10 cm groß.

Dienstag, 8. November 2011

Weihnachtliche Freundschaftstäschchen...

...hatte ich auch noch zugeschnitten und in den letzten Tagen fertig genäht. Mein Vorrat für die Märkte ist nun ziemlich komplett.

Sonntag, 6. November 2011

Ein ganzer Korb mit Äpfelchen

Eine liebe Freundin hat mich gebeten, ihr für den Weihnachtsbaum ein paar Äpfelchen in Rottönen zu machen.
Diese aus einem Tildabuch mache ich immer wieder gerne, weil sie so einfach herzustellen sind und man gut Reste dafür verwenden kann. 16 Stück habe ich geschafft, das sollte reichen.

Freitag, 4. November 2011

Da ist mir was ins Haus "geschneit"

Eine liebe Freundin hat nach ihrer schon länger zurückliegenden Scheidung ausgemistet und mich heute mit diesem Berg Seidenkrawatten ihres "Ex" beglückt. Da konnte ich nicht nein sagen. Ich weiß zwar noch nicht, was ich daraus machen werde, aber so etwas kann man nicht wegwerfen.
Außerdem waren in einem Riesensack noch 20 Hemden oder sogar noch mehr. Ich denke, da wird es bald einige Hemdenquilts für die Familie geben.

Ein Quilt in dieser Art würde mich schon sehr reizen, ich habe ihn am heurigen Quiltfest gesehen und fotografiert. Leider weiß ich nicht, wer ihn gemacht hat. Ich finde ihn ganz besonders originell.

Donnerstag, 3. November 2011

Er gefällt mir.....

....der kleine Läufer mit den Fäustlingen aus Weihnachtsstoff-Resten. Ich habe nur einmal um jeden Fäustling gequiltet, sonst ist er ganz pur geblieben.

Edit: Die Fausterln sind mit Vliesofix aufgebügelt und dann mit der Maschine angezackelt.

Mittwoch, 2. November 2011

Bäumchen-Deckerl

Drei Bäume sind mir von den Bäumchen-Läufer übrig geblieben. Ich wollte sie nicht gleich wieder in der "Halbfertig"-Box verschwinden lassen und habe sie hier appliziert. Ob ich noch einen goldenen Stern in der Mitte aufnähe? Da ist nämlich eine kleine Falte entstanden, die sich nicht wegbügeln lässt.

Dienstag, 1. November 2011

Was ist das denn?

Als ich gestern aus dem Küchenfenster schaute, sah ich in unserer Wiese, wie ich glaubte, einen überdimensionalen Zapfen liegen. Da es in unserem Garten keine Pinien mit so großen Zapfen gibt, habe ich mir das "Ding" näher betrachtet und es stellte sich als eine Ansammlung von kleinen Pilzen heraus. So etwas habe ich bei uns noch nie gesehen und es gab auch nur eines davon im Garten.




Allen wünsche ich noch einen schönen Feiertag, so sie einen haben.