Montag, 31. Oktober 2011

Die Bäumchen....

....waren schon ausgeschnitten und wurden auf ein Stück Weihnachtsstoff appliziert, ganz ohne Vliesofix diesmal, das ging ganz gut. Wie ich eben sehe, scheinen einige Bäumchen ein bißchen "wonky" zu sein, na ja, in der Natur sind sie auch nicht alle gerade gewachsen.


Sonntag, 30. Oktober 2011

Zwangspause

Durch eine recht heftige Nierenkolik diese Woche wurde ich in  meiner Arbeit für den Weihnachtsmarkt ein wenig gebremst. Nun habe ich mich wieder halbwegs davon erholt und kann weiter machen.
Gestern und heute ist aus Resten von Weihnachtsstoffen dieser Crazy-Stern entstanden. Ob ich ihn mir für unseren Weihnachtstisch behalte? Rot ist doch immer wieder schön!

Dienstag, 25. Oktober 2011

Faltherzen.....

.....mittels einer Schablone habe ich gestern aus roten Weihnachtsstoffen gemacht. Ich habe einige Zeit gebraucht, bis ich den Sinn dieser Schablone verstanden habe (mein logisches Denken ist ziemlich unterentwickelt), aber dann ging es sehr schnell. Mittlerweile habe ich schon 15 dieser hübschen Herzen genäht, die sich sicher gut als "Versteck" für einen Geldschein anbieten.

Neue Teetassen-Täschchen

Dieser Tage sind ein paar neue Teetassentäschchen für den Weihnachtsmarkt entstanden.

Montag, 24. Oktober 2011

Quiltfest 2011 in Wien

Vergangenes Wochenende fand in Wien das Quiltfest 2011 statt. Ich habe mich sowohl Freitag, als auch Samstag mit Freundinnen dort getroffen und mir die wundervollen Quilts angesehen.
Die Sachen, die mir am besten gefallen haben, zeige ich hier.

Immer wieder schön: Blockhaus

Diesen Quilt fand ich besonders originell, er
ist aus alten Krawatten gemacht


Eine wunderschön gearbeitete Tasche


Jedes der bunten Quadrate ist in einer anderen Technik gearbeitet


ganz tolle Farben und dreidimensionale Wirkung!

Ein Restequilt nach meinem Geschmack!

Ein Traum von einem Mantel, aber
eher nicht für den täglichen Gebrauch


Es war wie immer sehenswert und eine Freude, die vielen wunderschön gestalteten und gearbeiteten Stück genau zu inspizieren. Ich freue mich schon auf das nächste Quiltfest.

Donnerstag, 20. Oktober 2011

Dinkelmausparade

Die Dinkelmäuse sind jetzt fertig (Augen und Näschen muß ich ihnen noch aufsticken). Sieben Stück habe ich geschafft, aber ich muß sagen, das war nicht eine meiner Lieblingsarbeiten. Vom RV an der Oberseite bin ich wieder abgekommen, da ja doch Metall dran ist und man die Maus vielleicht nicht immer "ausziehen" will, bevor man sie in die Mikrowelle steckt. Jetzt habe ich wieder Hotelverschlüsse gemacht, aber weder in der Länge noch in der Breite finde ich das befriedigend.
Vielleicht könnten mir "altgediente" Dinkelmaus-Expertinnen von ihren Erfahrungen mit der Rückseite berichten. Ich würde mich über Tipps freuen.


Montag, 17. Oktober 2011

Die ersten Dinkelmäuse...

...sind gestern entstanden. Schon lange wollte ich welche nähen und auf den Weihnachtsmärkten anbieten. Heuer werde ich ein paar davon mitnehmen. Bin gespannt, ob sich hier in Wien Leute dafür interessieren, denn manchen Dingen, die ihnen nicht geheuer sind, stehen die Wiener (Österreicher) oft sehr skeptisch gegenüber (O-Ton: "was soll ich denn DAMIT anfangen"). Ich werde eine Gebrauchsanweisung dafür dazupacken.
Beide Mäuse haben das Dinkelkissen extra, bei der linken Maus habe ich einen Hotelverschluß gemacht, der mir hier aber gar nicht zusagt, die rechte Maus hat oben einen Reißverschluß, das ist aber auch nicht das Wahre. Die nächste Maus kriegt hinten einen RV, mal sehen, ob das besser ist.

Sonntag, 16. Oktober 2011

Zwei Probeblöcke...

...habe ich zu einem Deckchen für ein Brotkörbchen und einem Topfhandschuh gemacht. Diese beiden Blöcke faszinieren mich, aber ich fand sie für meine Begriffe doch sehr aufwändig, um eine ganze Decke daraus zu nähen. Auch die Stoffe sind nicht wirklich mein Fall.

Samstag, 15. Oktober 2011

"Der narrische Kastanienbaum".....

.....blüht jetzt im Oktober. Bei uns im Wiental blühen die Kastanien natürlich im Frühling, aber im Laufe des Sommers verlieren sie bald durch den Befall von Miniermotten, derer man noch immer nicht Herr geworden ist, sämtliche Blätter. Ich kenne mich in der Botanik kaum aus, aber offenbar treibt der Baum nach dieser "Ruhephase" wieder aus und bildet einige, recht mickrige Kerzen und Blätter.
Dieses Phänomen beobachte ich jetzt schon seit einigen Jahren.


Hier der Link zum dem populären Wienerlied, gesungen von Paul Hörbiger (berühmter österr. Schauspieler), der auch den Text geschrieben hat.

Du narrischer Kastanienbaum

Ganz dicht am Rand,
vom Stadtpark steht,
wo alle Welt vorüber geht,
ein Baum der lässt seit langen,
die Blätter traurig hangen.

Doch plötzlich ist er aufgewacht,
und Kerzen standen über Nacht,
auf allen seinen Zweigen,
jetzt wollte er sich zeigen.

Du narrischer Kastanienbaum,
du blühst erst im August.
Warum erwacht so spät in dir,
des Frühlingslebenslust.
Du narrischer Kastanienbaum,
du bildest dir wohl ein,
du könntest wo der Herbst schon naht,
ein junger Frühlingsstürmer sein.


Da schüttelt die Kastanie,
auf mich herab den Blütenschnee.
Es rauscht in ihren Zweigen,
die sich hernieder neigen.
Die Welt erschien mir wie im Traum,
mir war's als flüsterte der Baum,
kurz ist der Frühlingssegen,
auf allen Erden Wegen.

Du narrischer Kastanienbaum,
du blühst erst im August.
Warum erwacht so spät in dir,
des Frühlingslebenslust.
Du narrischer Kastanienbaum,
du bildest dir wohl ein,
du könntest wo der Herbst schon naht,
ein junger Frühlingsstürmer sein.

Freitag, 14. Oktober 2011

Noch ein paar....

...., die zugeschnitten waren, sind gestern Abend fertig geworden.

Auch den Stern habe ich gestern noch gemacht. Da werden sicher noch einige folgen.

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Täschchen für den Weihnachtsmarkt.....

.....sind in den letzten Tagen einige entstanden. Ich dachte, man kann die kleineren als Schnullertäschchen verwenden und habe, damit sie nicht verloren gehen, ein Band mit Karabiner drangenäht.


Mittwoch, 12. Oktober 2011

Mehrere Jahre.....

... lag dieser weihnachtliche Läufer als UFO in meinem Stoffkeller, es fehlte nur das Quilten und das Binding. Ich hatte ihn in einem PW-Heft gesehen und er hat mir sofort gefallen, weil er so einfach und ohne Schnick-Schnack ist, eben nur ein Blockhaus-Muster. Nun habe ich ihn doch fertig gemacht und er gefällt mir noch immer sehr gut. Der goldene Rand ist Dupion-Seide.
Leider habe ich die Streifen zu breit geschnitten, dadurch wurde er besonders breit und lang (55x140 cm), in unserem Haushalt kann ich ihn nirgends auflegen. Auch für unsere Truhe, für die er eigentlich gedacht war, ist er viel zu groß.
Ich weiß noch nicht, ob ich mich von ihm trennen kann.

Dienstag, 11. Oktober 2011

Noch ein Topfhandschuh.....

... ist gestern entstanden. Das "Crazy" Quadrat habe ich auch in der Box mit den halbfertigen Sachen gefunden. So ist die halbe Arbeit schon getan, obwohl das Ausfertigen nicht so meine Lieblingsarbeit ist.

Montag, 10. Oktober 2011

Mug Rug Nähprobe

Im PW Forum hatte jemand nach Probenäherinnen für eine PP-Vorlage eines Mug Rugs mit fliegenden Gänsen gefragt. Da ich Paper Piecing ja sehr gern mache, habe ich mich gemeldet. Das ist daraus entstanden, das Top schon lange fertig, gestern gequiltet und das Binding drum herum gemacht. Sieht nett aus! Der Hintergrundstoff ist einfacher B*mull vom Schweden.

Sonntag, 9. Oktober 2011

Kleines Sternendeckchen

Kurz bevor ich gestern mit meiner Tochter und deren Patenkind in den Zirkus gegangen bin ist noch dieses kleine Sternendeckchen fertig geworden. Es näht sich sehr schnell und sieht nach "mehr" aus.

Samstag, 8. Oktober 2011

Ein bißchen Tilda.....

.......habe ich in diesen Sets zumindest stoffmäßig untergebracht.
Nachdem gestern noch meine neue Waschmaschine geliefert und angeschlossen wurde und ich mich ein wenig durch die Bedienungsanleitung dieses Wunderwerkes der Technik gekämpft habe, brauchte ich ein bißchen Abwechslung.
Die Stücke mit den schrägen Streifen lagen in einer Box mit halbfertigen Sachen und nun habe ich diese Sets daraus gemacht. Der Tildastoff war ein perfekter Übungsstoff für freies Quilten, das ich auch hier wieder versucht habe.

Freitag, 7. Oktober 2011

Herbsturlaub

Der Grund, warum ich mich einige Tage hier nicht gemeldet habe, war ein wunderschöner Herbsturlaub in unserem Lieblings-Urlaubsort Altaussee. Unsere Tochter hat dort ein Haus gemietet und eine Gruppe von neun Personen und zwei Hunden hat das herrliche Haus, die Gegend und vor allem das prachtvolle Wetter genossen. Ich hätte nicht gedacht, daß man um diese Jahreszeit dort noch badewütige Leute trifft und den ganzen Tag in leichter Bekleidung in der Sonne liegen kann. Wir haben es sehr genossen.



Die Villa Jungmann, unser Feriendomizil


Samstag, 1. Oktober 2011

Weihnachts-Mug-Rugs

In der Weihnachtsstoffe-Box fanden sich auch noch einige dieser netten Bildchen. Da ich aber keine kleinen Wandbehänge daraus machen wollte, sind es nun Mug-Rugs geworden. Mit einem hübschen Weihnachts-Häferl ergeben sie sicher ein nettes Geschenk.
Der weinrote Stoff mit den Weihnachtskugeln ist sicher schon an die 20 Jahre alt.