Samstag, 28. Mai 2011

Ein gelungener Tausch!

Im Tauschforum hatte ich zwei der Blätter Mug Rugs und ein Teetassentäschchen angeboten. Eine ganz liebe Glasperlenkünstlerin wollte die Sachen haben und hat mir dafür im Tausch eine entzückende Eule in Türkistönen und ein außerordentlich witziges Schwein für mein Bettelarmband gemacht. Ich bin ganz begeistert von den beiden Tierchen und es tummelt sich nun schon eine ganze Schar auf dem Armband. Alle diese Tierchen habe ich mir ertauscht.
Sind die beiden nicht schön?

Mein Armband ist schon gut bestückt

Freitag, 27. Mai 2011

Sonnenblumenkissen

Aus der Jelly Roll der Sonnenblumendecke ist sich auch noch ein ziemlich großes Kissen ausgegangen. Ich hatte gar kein Innenkissen dazu, so habe ich schnell selbst eines genäht und gestopft, denn das Maß 46x46 war etwas ungewöhnlich. Zum Ausstopfen nehme ich immer die besonders günstigen Kissen (75 Cent) vom Schweden, hier reichten 1 1/4 Kisseninhalt.
Am Stippeln habe ich mich auch wieder versucht, aber ich habe den Eindruck, ich mache keine wirklichen Fortschritte dabei.

Donnerstag, 26. Mai 2011

Tilda-Täschchen nur für mich!

Das kommende Wochenende verbringen wir beim Feiern eines Geburtstages  in Línz (siehe vorheriger Post). Für Kleinigkeiten, die "frau" ja immer mit sich schleppt, fehlte mir noch ein Täschchen. Da ich fast alle, die ich bisher gemacht habe, mittlerweile verschenkt habe, mußte ich schnell eines nähen. Das geht ja in der Zwischenzeit ratz fatz und bei dem witzigen Stoff, den ich in einer meiner Boxen gefunden habe, machte es noch einmal so viel Spaß.

Mittwoch, 25. Mai 2011

Blauer Shopper zum 60. Geburtstag

Die Freundin unseres Trauzeugen und Freundes hat uns kommenden Sonntag zu ihrem 60. Geburtstag eingeladen. Da wir sie kaum kennen, war es sehr schwer, ein Geschenk zu finden. Ich weiß aber, daß ihr meine Taschen gefallen (sie hatte sich auf einem meiner Märkte eine Tasche mitgenommen), daher habe ich ihr einen Shopper genäht. Lieblingsfarbe weiß ich auch nicht, aber mit blau kann man nicht viel falsch machen, denke ich. Die Tasche ist aber nicht so blitzblau wie auf den Fotos, da habe ich irgendetwas beim Fotografieren falsch gemacht.
Diese Tasche dient als Verpackung für zwei Gutscheine zu einem "Sisi-Frühstück" in der Gloriette im Garten von Schönbrunn mit einem wundervollen Blick auf Schloß Schönbrunn. Ich habe solche Gutscheine selbst voriges Jahr zum Geburtstag bekommen und es hat uns sehr gut gefallen.
Da die Freundin noch dazu gar nicht aus Wien ist, denke ich, sie wird ein Frühstück in kaiserlichem Ambiente genießen.

Zum ersten Mal habe ich in einen Shopper einen Zipp eingenäht. Dafür, daß ich keine Anleitung dafür hatte und nur "frei Schnauze" genäht habe, ist es mir ganz gut gelungen finde ich.

Montag, 23. Mai 2011

Ein Sommersonntag

Den gestrigen sommerlichen Sonntag verbrachten wir bei unserer Tochter und Schwiegersohn in ihrem wunderschönen Garten und haben den Tag am Schwimmteich genossen.
Es gab jede Menge Action, da sich ein Wildentenpärchen angesiedelt hat, das von drei offenbar Single-Erpeln mächtig angegriffen wurde. Frau Wildente konnte sich vor Verehrern gar nicht retten. Letztlich hat aber der Herr Gemahl alle vertrieben und es ist wieder Ruhe eingekehrt.
Auch unsere sonst so wasserscheue Amelie hatte ihren Spaß im seichten Wasser.



Frau Wildente auf der Flucht vor Verehrern

Wieder Ruhe am Teich

Ruhepause am Steg

Samstag, 21. Mai 2011

Spargelfest im Marchfeld mit Patchwork

Heute sind wir zum Spargelfest nach Deutsch-Wagram im Marchfeld gefahren. Mir ging es ja weniger um den Spargel, den ich zwar ganz gerne esse, sondern mehr um diesen Shop. Zum Glück hatte ich die Straße und Hausnummer aufgeschrieben, denn fast hätten wir den Eingang nicht gefunden. Eigentlich ist es nur ein Internet-Shop, aber an diesem Tag konnte man dort auch tatsächlich einkaufen.
In einem ganz entzückenden Garten waren viele Quilts aufgehängt und ich durfte auch fotografieren. Hier sind einige Eindrücke davon:





In einem Laubengang waren Tische mit Patchworksachen aufgestellt, alles sehr liebevoll hergerichtet.

Frühchen-Quilts

Meine heutige "Ausbeute"
Spargel (grün) und Frühkartoffel habe ich mir aber schon auch mitgenommen.
Ich hätte ja gerne noch mehr Fotos gemacht, aber leider hat mein Akku den Geist aufgegeben.

Donnerstag, 19. Mai 2011

Ein Tischläufer für meine Freundin.....

...ist nun aus den allerletzten Resten der Jelly Roll, aus der ich diese Decke gemacht habe, entstanden. Er wird ihren Couch-Tisch zieren. Mir ist nicht das allerkleinste Fitzelchen Stoff übrig geblieben. Aber erstaunlich, was man alles aus einer Jelly Roll machen kann, denn eine Kissenhülle habe ich auch noch aus den Reststreifen machen können.

Mittwoch, 18. Mai 2011

Immer wieder Täschchen.....

...aber bei diesen Stoffen, die ich letzten Freitag beim Straßenfest in Währing bei Giraffenland im Restebeutel gefunden habe, konnte ich einfach nicht widerstehen. Sie sind einfach zu schön! Die oberen beiden sind aus Cord li., bzw. Samt, das untere ist Baumwollstoff. Im Margeritenbäumchen machen sie sich doch ganz gut als bunte "Blüten".

Dienstag, 17. Mai 2011

Noch mehr Blätter...

....als Mug Rugs sind gestern und heute entstanden, einfach aus der Tatsache, daß ich wieder einmal nicht aufgepaßt und sämtliche zugeschnittenen halben Blätter in eine Richtung mit Streifen benäht habe. Ich hatte plötzlich nur rechte Hälften. Da mußte ich dann natürlich unbedingt noch die linken Hälften dazu nähen. So sind es nun 5 Blätter geworden, bei denen ich diesmal eine Mittelrippe dazugemacht habe. Ich finde, das sieht recht natürlich aus. Einige grüne Streifen habe ich noch.
Zwei davon haben schon ein gutes Plätzchen gefunden.

Montag, 16. Mai 2011

Verlosung statt Klick

Da sich leider auf meinen Aufruf bezüglich des 50.000er Klicks niemand gemeldet hat und ich auch nicht mehr nachvollziehen konnte, wer es war, habe ich mich entschlossen, den Blatt Mug Rug unter den lieben Damen, die mir gestern einen Kommentar hinterlassen haben, zu verlosen. Ich bat meinen Mann, ohne, daß er wußte, worum es geht, mir ganz schnell eine Zahl zwischen 1 und 5 zu nennen und er sagte 2. In der Reihenfolge des Einlangens der Kommentare ist Rita die Nummer 2 und sie bekommt nun den Mug Rug.
Liebe Rita, ich wünsche dir frohe Kaffee/Tee Stunden mit der grünen Unterlage, ich schicke den Umschlag gleich morgen weg.
Die letzten Violen und Hornveilchen

Sonntag, 15. Mai 2011

Mug Rug in Blattform

Zwischendurch nähe ich ja sehr gerne Mug Rugs. Da meine Sammlung vor ein paar Tagen um vier Stück ärmer wurde (ich habe sie aber sehr gerne abgegeben für die schöne Tasche im letzten Post), müssen nun wieder ein paar neue her. Die Box mit den Streifen steht seit den Abschlußarbeiten am Spider Web noch herum, daher habe ich heute ein paar grüne Streifen herausgeholt und einen Blatt Mug Rug genäht. Die Anregung habe ich aus einem meiner japanischen Hefte und diese etwas abgewandelt.
Dieser Blatt Rug ist nun das Give Away für den 50.000sten Klick eines meiner Blogbesucher.

Der 50.000er Klick......

....bei meinem Besucherzähler ist in Reichweite. Sollte es passieren, bitte ich diejenige (oder denjenigen) mir eine Mitteilung mit einem Nachweis des 50.000er Klicks zu schicken. Sie/er bekommt dann eine Kleinigkeit von mir, die ich später hier einstelle, denn sie ist noch nicht fertig.
Ich bin schon sehr gespannt und freue mich sehr, daß ich schon so viele Besucher hatte. Bei allen meinen Lesern (es sind schon wieder eine Menge dazugekommen) bedanke ich mich ganz herzlich für das Interesse an meinem Blog und die so netten  Kommentare, die ihr mir immer wieder hinterlasst.

Samstag, 14. Mai 2011

Markttasche

Es ist ja nicht so, daß ich keine Taschen nähen kann, aber diese hat mich in dem Tauschforum, in dem ich registriert bin, direkt angesprungen. Und ich hatte das Glück, mich als erste dafür zu melden. Ich finden den Stoff besonders schön, so einen habe ich noch nie gesehen. Er vermittelt den Eindruck, die Rhomben sind mit Bändern aneinandergefügt, aber es ist nur ein Stoff. Er wirkt wunderbar sommerlich.
Ich habe den "Zuschlag" bekommen und die Tasche für 4 Mug Rugs eingetauscht. Meine Tauschpartnerin hat sich diese aus meiner Sammlung an fertigen Mug Rugs ausgesucht und so war der Tausch schnell fixiert. Gestern ist nun meine schöne Tasche schon bei mir angekommen und ich werde sie nächste Woche gleich auf den Markt ausführen. Da kann ich eine Menge Obst und Gemüse kaufen, so groß ist sie.

Donnerstag, 12. Mai 2011

Flohmarktschätze

Heute hat es mich rein zufällig  auf den Flohmarkt in der Schottengasse verschlagen (na gut, ich vermutete fast, daß er heute stattfindet). Es ist eigentlich ein Markt, den die dort ansässigen Geschäfte vor ihren Türen abhalten, wo sie Einzelstücke verkaufen. Und jedesmal finde ich dort etwas, das ich unbedingt haben muß.
Diesmal waren das aus dem Geschirrgeschäft ein Arzberg Milchgießer und eine Glasvase, für die ich mir gleich die passenden Blümchen bei Stand an der U-Bahn Station geholt habe. Demmer's Teehaus hat immer ganz tolle Sachen. Das waren heute für mich ein Riesen-Reislöffel, ein Schälchen und ein Olivenlöffel aus Horn sowie ein versilbertes Eimerchen (wir sagen Küberl dazu). Letzteres ist eigentlich für Eiswürfel gedacht, da wir aber daran Null Bedarf haben, wird es sicher als Blumenübertopf enden.
Tja, die Sachen sind mir vorher nicht wirklich abgegangen, aber ich habe mich gefreut, daß ich sie gefunden und für alles nicht einmal 20 Euro bezahlt habe (exkl. Blumen).

Mittwoch, 11. Mai 2011

Grünes Top in disappearing Nine-Patch

Weil ich ja sonst gar nichts zu tun und überhaupt keine UFOs und sonstige angefangenen Projekte habe, habe ich gestern und heute aus Stoffen, die ich eigentlich entsorgen wollte (habe ich schon je einen Stoff weggeworfen? NIEMALS!!!) ein Top für eine Kinderdecke gemacht. Die Stoffe, aus denen die großen Quadrate sind, habe ich von einer Bekannten bekommen, als sie zu nähen aufgehört hat und sie passten perfekt zu denen, die ich in diesem unsäglichen Grün hatte. Das Foto wird von der Intensität her dem Grün nicht gerecht, es ist viel giftiger. Wenn ich die Decke fertig habe, werde ich noch ein Foto im Freien machen, heute war es dafür zu spät. So sieht das Top ja gar nicht so schlecht aus, ich hatte es mir erst schlimmer vorgestellt. Manchmal wundert man sich, daß aus Stoffen, die extrem häßlich sind, doch etwas ganz Passables entstehen kann.

Sonntag, 8. Mai 2011

Täschchen in blau

Nach Abschluß meiner Spider-Web-Arbeiten haben mich die blauen Streifen so nett angeguckt, daß ich doch glatt daraus wieder ein Freundschaftstäschchen machen musste. Diesmal in etwas anderer Form, mehr breit als hoch, ca. 7x12 cm. Kommt in meine sehr reduzierte Sammlung für spontane kleine Geschenke.

Samstag, 7. Mai 2011

Spider Web alle Blöcke sind fertig!

Irgendwann in den letzten Tagen habe ich die Blöcke für meinen Spider Web fertig genäht. Bei 30 Stück habe ich aufgehört, da mir der Hintergrundstoff ausgegangen ist und ich für diesen Quilt absolut nichts dazu kaufen möchte.
 Damit ich mir die Blöcke ansehen kann, wie sie vielleicht letztlich aussehen werden, habe ich mir heute eine "Design-Wand" gemacht. Da wir kein freies Mauerstück im Haus haben, mussten die Vorhänge im Wohnzimmer herhalten. Ich habe eine Fleece-Decke darangesteckt und auf diese dann die Blöcke "geklebt". Das ging sehr gut und man bekommt einen ganz anderen Eindruck von dem Top, das es einmal werden soll, als wenn die Blöcke auf dem Boden liegen. Da mußte ich immer auf die Leiter steigen, um das Ganze aus etwas weiterer Entfernung zu sehen.
Nun stellt sich natürlich die große Frage, was für einen Rand mache ich dran. Ich hätte gerne einen in weinrot, nur fürchte ich, so etwas gibt der Stoffkeller nicht her. Dunkelblau mit kleinen Punkten oder Sternen habe ich noch, mal sehen, wie das passt.

Mittwoch, 4. Mai 2011

Wachstuch-Täschchen

Als Abschluß der Täschchen-Näherei habe ich heute aus meinem Wachstuch-Vorrat noch ein schmales, längliches Zipptäschchen genäht.
Fast wäre nichts daraus geworden, da ich einen überlangen Zipp eingenäht und dann am falschen Ende abgeschnitten habe. Der Schuber war am abgeschnittenen Teil verblieben. Mein Mann hat aber mit viel Geduld (die geht mir bei solchen Sachen komplett ab!) den Schuber auf den Zipp wieder aufgeschoben und er funktioniert tadellos.

Dienstag, 3. Mai 2011

Noch ein Täschchen....

...wollten wir gestern nähen, aber meine Freundin hatte dann keine wirkliche Lust mehr auf Täschchen. Also habe ich heute ein Probe-Exemplar für das nächste Nähtreffen genäht. Der Stoff ist wieder der Samt von Herzilein, von dem ich einen ganzen Sack mit Resten für ein paar Euro bekommen habe. Mit gefällt der Stoff sehr gut, weil er so leuchtet, obwohl Pink nicht so meine Farbe ist.
Woher der Schnitt stammt, weiß ich leider nicht mehr, aber sicher war er aus dem Internet. Leider weiß ich daher auch nicht, ob bei dem Täschchen eine Einlage aus Vlies gemacht wird. Der Samt ist recht kompakt, aber bei einem dünneren Stoff wirkt es sicher sehr weich und beutelig.

Montag, 2. Mai 2011

Wachstuch-Täschchen

Heute hat mich wieder meine Nährunden-Freundin besucht (wir sind eine Zweier-Nährunde) und wir haben diesmal eine andere Form eines Täschchens genäht. Ihres war noch nicht fertig, daher gibt es kein Foto, aber meines, das ich wieder aus Wachstuch gemacht habe, habe ich noch schnell fotografiert, bevor sie es mitgenommen hat. Das Wachstuch war bis auf das Zitronenmuster durchsichtig und etwas rutschiger zu nähen, aber es ging gerade. Als "Innenleben" habe ich die günstige Baumwolle von I**A genommen.
Die Vorlage ist wieder von Sulky.