Donnerstag, 22. Dezember 2011

Gestatten, Elli Elch

Eigentlich bin ich ja keine besondere Freundin dieser spinnenbeinigen Figuren in den diversen Büchern, egal ob Wichtel, Hexe oder mondäne Badedame. 
Bei dieser Figur konnte ich allerdings nicht widerstehen, sie hat einen besonderen Charme. Ich hatte meine Schwierigkeiten beim Nähen, weil ich so etwas das letzte Mal vor mehr als 30 Jahren für meine Tochter gemacht habe, aber nun ist es mir doch gelungen, Elli Elch fertig zu stellen.
Schuhe und Ohren sind aus grobem Leinen und das Geweih aus Filz. Den Schal habe ich gestrickt, weil ich doch grade beim Stricken bin.
Beim Stopfen der langen Beine mit den Schuhen bin ich fast verzweifelt, aber es kann natürlich sein, dass ich wieder einmal die Anleitung, die übrigens ziemlich bescheiden und knapp war, falsch verstanden habe.
Ich finde sie goldig, ebenso wie die vielen anderen Elchmädchen, die ich auf den diversen Blogs schon gesehen habe.

Kommentare:

  1. Die Elchdame schaut einfach süß aus, da lohnt sich die knifflige Arbeit!
    Du bist so eine eifrige Näherin, fast jeden Tag ein neues Stück, ich bewundere dich!
    Ein schönes Fest und guten Rutsch wünscht dir
    Susi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Erika,

    deine Elchdame sieht klasse aus....

    Ich wünsche dir, ein schönes Weihnachtsfest , einen guten Start ins neue Jahr und weiterhin viele kreative Ideen...

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Erika,
    deine Elch-Dame ist sehr hübsch geworden. Da ich auch schon mal einen Elch (allerdings "nur" als Elchkissen mit Armen, Beinen und Kopf) genäht habe, weiß ich wie schwer das ist. Sehr schön geworden.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  4. der is ja knuffig
    lg Enga
    PS:Frohe Weihnachten !

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Erika
    Woowww, deine Elli sieht aber chic aus, gefällt mir sehr sehr gut.
    Ich habe mich ja auch sofort in das Elchmädel verliebt und habe einige genäht.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen