Sonntag, 10. Juli 2011

Dinkelkissen für den Nacken

Derzeit leide ich, wie schon erwähnt, unter diversen Schmerzen in der Wirbelsäule. Nun haben diese auch den Nacken erreicht. Meine Reiskissen, die ich schon vor einiger Zeit gemacht habe, haben alle Flügelchen bekommen, also mußte gestern ganz schnell ein neues Nackenkissen her. Dinkel hatte ich zum Glück gekauft (der Dinkelspelz, den ich vor einiger Zeit in solche Kissen gegeben hatte, eignet sich wirklich nicht dafür, der verkokelt nach einer Minute in der Mikrowelle) und so mutierte ein Probeblockstreifen, für den ich keine andere Verwendung gefunden hatte, zum Nacken-Dinkelkissen. Schon ausprobiert, liegt gut im Nacken. Die Kerne sind in einer eigenen Hülle, bei der ich Kammern abgenäht habe, sodaß ich den Überzug waschen kann.

1 Kommentar:

  1. Hallo Erika,
    so hübsch umschlungen, muß es dem Nacken sicher bald besser gehen. Wirbelsäulenprobleme sind unschön. Ich hoffe, es läßt sich etwas Wirksames dagegen machen.

    Liebe Wochenendgrüße vom Elchtier Iris

    AntwortenLöschen