Freitag, 3. Juni 2011

Ein imperialer Brunch

Von meinem Geburtstag im letzten Sommer hatte ich noch zwei Gutscheine für einen Brunch im Kunsthistorischen Museum in Wien. Leider hatte der Caterer den Vertrag mit dem Museum gelöst und es gibt diesen Brunch mit Museums-Führung nicht mehr. Man ist auf ein anderes Gebäude (leider ohne Museum) ausgewichen. Dieses Gebäude, das ich seit Jahrzehnten vom Vorbeigehen kenne, ist ein Innenstadtpalais erbaut von Theophil Hansen, das auch wunderschöne Prunkräume hat. In diesen hat nun der etwas "abgespeckte" (bezüglich der Kunst) Brunch stattgefunden.  
Fazit: Räume herrlich, Brunch hervorragend, Live-Musik sehr schön! Wir haben es sehr genossen und können es wirklich weiterempfehlen.
Hier ein paar Eindrücke:
für jeden etwas dabei


Neues Patchworkmuster für eine Decke?

<>
<><>
Im Angesicht der Wiener Oper



Kommentare:

  1. Hallo Erika,
    das sind ja wunderschöne Räume für einen Brunch. Ich hoffe, es hat so gut geschmeckt, wie es aussieht!
    Einen schönen Tag wünscht
    Trudi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika,
    man kann sich nicht satt sehen an den schönen Bildern! So ein Brunch in der wunderschönen Umgebung ist schon was tolles.
    Herzliche Grüße nach Wien!

    AntwortenLöschen